Geduld ist eine Tugend. Das wird den Fans der Kultpuppe Barbie nun auch bewusst werden. Nach unzähligen Animationsfilmen wurden gerade erst die Hoffnungen auf eine Realverfilmung geschürt. Jetzt kam die enttäuschende Nachricht: Der "Barbie"-Film mit Anne Hathaway (35) wird erst 2020 erscheinen.

Wie Deadline berichtet, habe die Produktionsfirma das Erscheinungsdatum vom 8. August 2018 auf den 8. Mai 2020 verschoben. Die Regie für den Streifen solle die "Fun Mom Dinner"-Regisseurin Alethea Jones übernehmen. Am Drehbuch werde derzeit noch viel gearbeitet, fest stehe jedoch, dass Anne die Hauptrolle spielen werde. Eigentlich hatte Amy Schumer (36) die Hauptfigur übernehmen sollen, allerdings kam es wegen Terminproblemen nicht dazu. Auch bei der Oscar-Preisträgerin soll die Koordination anfangs schwierig gewesen sein, trotzdem legte man sich auf Anne als "Barbie" fest.

Aber nicht nur mit dieser Figur wurde die junge Mutter zuletzt in Verbindung gebracht. Auch in ihre Kultrolle als Amelia Thermopolis in "Plötzlich Prinzessin" könnte sie unter Umständen wieder schlüpfen. Die Autorin Meg Cabot (50) der Filmreihe gestand bereits, dass ein dritter Teil nicht ausgeschlossen sei.

BarbieWENN
Barbie
Amy Schumer bei der Premiere von "Trainwreck" in SydneyBrendon Thorne/Getty Images
Amy Schumer bei der Premiere von "Trainwreck" in Sydney
Anne Hathaway bei den Golden Globe Awards in Beverly HillsJason Merritt / Getty Images
Anne Hathaway bei den Golden Globe Awards in Beverly Hills
Freut ihr euch auf den "Barbie"-Film?452 Stimmen
304
Ja, das wird zauberhaft! Ich kann es kaum erwarten.
148
Nein, das ist nur was für kleine Mädchen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de