Bachelor-Kandidatin Michelle Schellhaas sorgte bei Zuschauern und Konkurrentinnen in der diesjährigen Staffel für gelegentliche Lacher: Der quirlige Lockenkopf war die Plaudertasche in der Ladysvilla und hatte ein Talent darin, sich um Kopf und Kragen zu reden. Trotz des hohen Unterhaltungsfaktors musste die Fitnessliebhaberin in der vierten Nacht der Rosen ihre Koffer packen. Aber hat ihr großes Mundwerk sie bei Daniel wirklich ins Aus geschossen? Jetzt spricht Michelle selbst!

Im Promiflash-Interview verriet die gelernte Bürokauffrau, dass sie mit ihrem Auszug gerechnet habe. "Ich hatte vor der Entscheidung schon kein gutes Gefühl", gab sie zu. Dabei ahnt sie auch, woran es in erster Linie gelegen haben könnte und erklärte: "Ich habe auch keine Initiative ergriffen, hätte ich manchmal vielleicht tun sollen, aber im Nachhinein ist man immer schlauer." Der Bachelor kam von selbst nämlich nicht auf die Blondine zu – ein Einzeldate mit dem Immobilienmakler gab es keins. "Vielleicht habe ich ihm zu viel geredet", spekulierte Michelle lachend weiter.

So richtig enttäuscht über die Rosenpleite ist die FSJlerin offenbar nicht! "Ich kannte Daniel von allen Mädels ja am wenigsten, von daher hielt sich meine Traurigkeit in Grenzen. Ich habe eher um meine Mädels getrauert, das hat mir echt wehgetan", erklärte die Singlelady zurückblickend

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de

Michelle, Bachelor-KandidatinMG RTL D / Arya Shirazi
Michelle, Bachelor-Kandidatin
Michelle, Kandidatin bei "Der Bachelor"MG RTL D / Arya Shirazi
Michelle, Kandidatin bei "Der Bachelor"
Michelle Schellhaas, Ex-"Bachelor"-KandidatinInstagram / michelle.schellhaas
Michelle Schellhaas, Ex-"Bachelor"-Kandidatin
Glaubt ihr, dass Michelle Daniel tatsächlich zu quirlig war?674 Stimmen
259
Quatsch, die haben ja echt kaum miteinander geredet.
415
Na ja, sie ist halt schon 'ne Plaudertasche. Das mag nicht jeder.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de