Ein Traum wurde wahr! Sängerin Pink (38) durfte in der vergangenen Nacht den Super Bowl mit der Nationalhymne eröffnen. Ihre Performance beim Finale der US-amerikanischen Football-Liga hing zunächst noch in der Schwebe, denn sie hatte sich bei ihren Kids mit einer Erkältung angesteckt. Doch alles lief glatt – bis auf einen Mini-Patzer.

Alle Augen waren bereits auf Pink gerichtet, als ihr das kleine Problem kurz vor ihrem Auftritt auffiel: Die Blondine hatte noch einen Kaugummi im Mund und sorgte damit für einen kleinen Lacher bei dem Sportevent des Jahres. Der Gesang klappte dann trotz angeschlagener Stimme aber problemlos. Für die Zweifach-Mutter war es ein sehr besonderer Moment, wie sie bei Instagram verriet: "Ich habe seit 1991 darauf gewartet, diesen Song zu singen, als ich mein Idol Whitney Houston gesehen habe. Das ist die größte Ehre meines Lebens."

Begleitet wurde Pink übrigens von Ehemann Carey Hart (42) und Töchterchen Willow (6). Aber auch Söhnchen Jameson Moon (1) zeigte sich zuvor bereits im schicken Mini-Trikot der Philadelphia Eagles – dem Lieblingsteam der Familie. Die Musikerin hat nämlich eine enge Verbindung nach Philadelphia: Sie kommt selbst aus einer Stadt nur eine Stunde von der Hauptstadt des Bundesstaats Pennsylvania entfernt und auch ihre Musikkarriere begann dort.

Pink singt Nationalhymne beim Super Bowl 2018ANGELA WEISS/AFP/Getty Images
Pink singt Nationalhymne beim Super Bowl 2018
Carey Hart, Pink und Tochter Willow beim Super Bowl 2018Christopher Polk/Getty Images
Carey Hart, Pink und Tochter Willow beim Super Bowl 2018
Pink und Sohn Jameson Moon vor dem Super BowlInstagram / pink
Pink und Sohn Jameson Moon vor dem Super Bowl
Hat euch Pinks Performance gefallen?1293 Stimmen
899
Ja, es war so schön
394
Keine Ahnung, hab es nicht gesehen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de