Von einem Skandal zum nächsten! Der Shitstorm gegen Logan Paul (22) hat sich gerade erst wieder gelegt. Nachdem der YouTuber in einem seiner Clips ein Suizidopfer gezeigt hatte, war die Netzgemeinde schockiert und beschimpfte ihn aufs Übelste. Nach kurzer Abwesenheit erschien der Blondschopf reumütig zurück auf der Bildfläche. Diese Reue war allerdings von kurzer Dauer. Mit seinem neuesten Beitrag legt er sich dieses Mal mit der Tierschutz-Organisation PETA an.

Eine tote Ratte ist das Opfer in Logans neuem Youtube-Clip. Mehrmals traktiert er das leblose Tier mit einem Taser und grinst dabei vergnügt in die Kamera. Laut TMZ fordert PETA-Vorsitzende Lisa Lange YouTube nun entschieden dazu auf, das Video unwiderruflich aus dem Netz zu löschen. "Diese Art von Inhalten hat keinen Platz auf YouTube oder anderswo, da sie junge Menschen für Tierquälerei desensibilisieren könnte", begründet sie ihre Forderung. Der 22-Jährige ermutige seine Follower mit seinem Vlog zur Gewalt gegen Tiere, erklärt PETA weiter.

YouTube ist der Bitte von PETA bisher nicht nachgekommen. Das Video ist immer noch online. Und auch Logan Paul schweigt zu dem Thema. Der Influencer macht in letzter Zeit häufig Schlagzeilen mit geschmacklosen Beiträgen. Ob er die Sympathien der User zurückerobern kann, wird sich zeigen.

Logan Paul, YouTuberMichael Boardman/WENN.com
Logan Paul, YouTuber
Logan Paul, YouTube-MegastarInstagram / loganpaul
Logan Paul, YouTube-Megastar
Logan Paul, YouTuberInstagram / moreloganpaul
Logan Paul, YouTuber
Was sagt ihr zu der Forderung, das Video komplett zu löschen?1050 Stimmen
966
Vollkommen berechtigt! Das Video geht wirklich gar nicht!
84
Klar, ist das nicht in Ordnung aber komplett löschen finde ich übertrieben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de