Ob sich Stefan Raab (51) sein indirektes TV-Comeback so vorgestellt hat? Gestern Abend lief die erste Folge der neuen ProSieben-Erfindersendung "Das Ding des Jahres". Im Netz kam die Show-Premiere rund um die Juroren Joko Winterscheidt (39), Model Lena Gercke (29) und Unternehmer Hans-Jürgen Moog aber leider gar nicht gut an: Die User zogen bitterböse über das neue Format her. Ob das auch einen Einfluss auf die Zuschauerzahlen hatte?

Ein Quoten-Fail sieht wirklich anders aus! Wie ProSieben in einer Pressemitteilung verkündete, sicherte sich "Das Ding des Jahres" die Poleposition am Freitagabend. Stolze 10,6 Prozent schalteten trotz heftigem Show-Bashing auf Twitter nicht ab. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen klebten sogar 14,9 Prozent vor dem Fernsehschirm! Da können die Macher sicher ohne Weiteres über die verhaltenen Reaktionen im Internet hinwegsehen.

Größter Kritikpunkt der Hater: Raabs neuester Coup sei ein schlechter Abklatsch vom Investorenspektakel Die Höhle der Löwen! Auch eine Promiflash-Umfrage dazu fiel eindeutig aus: Von 4.107 abgegebenen Stimmen finden 78,5 Prozent (3.224 Stimmen) die VOX-Show deutlich besser als den ProSieben-Klon. Nur 21,5 Prozent (883 Stimmen) fühlten sich von DDDJ gut unterhalten. Ob sich das Blatt vielleicht heute Abend schon wendet? Dann läuft um 20.15 Uhr bereits die zweite Folge mit Joko und Co.

Stefan Raab auf einer Pressekonferenz 2015WENN.com
Stefan Raab auf einer Pressekonferenz 2015
Joko Winterscheidt bei den Bambi Awards 2015 in BerlinThomas Lohnes/Getty Images for Madeleine
Joko Winterscheidt bei den Bambi Awards 2015 in Berlin
Hans-Jürgen Moog, Lena Gercke und Joko WinterscheidtProSieben / Willi Weber
Hans-Jürgen Moog, Lena Gercke und Joko Winterscheidt


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de