Ein Heiratsantrag für seine eigene Mama? Riccardo Simonetti überraschte seine Community vor wenigen Tagen mit einem – sagen wir – eher gewöhnungsbedürftigen Bild. In einen roten Anzug gehüllt und mit einem wertvollen Ring in der Hand kniet er vor seiner Mutti nieder, die seine Aktion lächelnd erwidert. Eine vorzeitige Valentinstagsaktion? Fehlanzeige! Für den 14. Februar hat der Blogger ganz andere Pläne.

Nachdem Promiflash Riccardo beim Schwarzkopf-Jubiläum mit dem Tag der Liebe konfrontierte, entglitten ihm sämtliche Gesichtszüge: "Erinnert mich nicht daran. Wenn man Single ist, ist das ein sehr trauriger Tag. Man wird nur daran erinnert, wie einsam und alleine man doch ist." Damit er neben all den kitschigen Lovebirds nicht zu kurz kommt, überrasche er sich kurzerhand selbst. Traurig, aber wahr: "Alle Leute leben und zelebrieren ihre Liebe am Valentinstag öffentlich aus und ich bin derjenige, der sich selber Blumen schickt."

Der Heiratsantrag auf seinem Bild – keine Angst, er habe nicht die Absicht, eine Ehe mit einem Familienmitglied einzugehen – soll übrigens die gute Beziehung zu seiner Mutti symbolisieren, wie er aufklärte: "Meine Mama ist der allerwichtigste Mensch in meinem Leben. Ich versuche, meiner Mama jeden Tag, wenn ich sie sehe, das Gefühl zu geben, als wäre Muttertag."

Riccardo Simonetti (r.) mit seiner MamaInstagram / riccardosimonetti
Riccardo Simonetti (r.) mit seiner Mama
Riccardo Simonetti bei der Berlin Fashion WeekZacharie Scheurer/Getty Images for MBFW
Riccardo Simonetti bei der Berlin Fashion Week
Riccardo Simonetti, BloggerInstagram / riccardosimonetti
Riccardo Simonetti, Blogger
Habt ihr Mitleid mit Riccardo?132 Stimmen
77
Nee, überhaupt nicht. Viele sind am Valentinstag einsam
55
Der Valentinstag wird völlig überbewertet


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de