Sorgen sie für mehr Schwung unter der Bettdecke? Als Anastasia Steele und Christian Grey haben Dakota Johnson (28) und Jamie Dornan (35) Filmgeschichte geschrieben. Die drei Teile von Shades of Grey locken vor allem wegen ihrer verruchten Szenen und der geballten Leidenschaft Millionen Zuschauer in die Kinos. Das geht auch an den Hauptdarstellern nicht spurlos vorbei – die sich mittlerweile sogar als Sex-Flüsterer verstehen.

Bild traf die Schauspieler in Paris, wo die Weltpremiere des finalen Streifens stattfand. Warum die Verfilmungen der Lust-Romane weltweit so ein Erfolg sind, kann sich Dakota im Interview ganz genau erklären: "Wir haben den Sex befreit. Plötzlich können viele Menschen viel offener über Sex sprechen." Jamie stimmt seiner Co-Darstellerin in diesem Punkt zu: "Es öffnet die Augen für andere und freiere Arten des Sex. Das ist cool."

Aber nicht nur das Liebesleben der Zuschauer würde sich nach den Aufnahmen verändern. "Alles ist anders. Millionen Menschen kennen dich plötzlich. Meine Frau war im achten Monat schwanger, als ich drehte. Unsere zweite Tochter kam 14 Tage vor dem zweiten Teil auf die Welt. Wenn du Vater bist, ändert sich die ganze Welt!", zeigte sich der gebürtige Ire und stolze Vater begeistert.

Dakota Johnson bei der "50 Shades Freed"-Premiere in ParisE-Press / Splash News
Dakota Johnson bei der "50 Shades Freed"-Premiere in Paris
Jamie DornanE-Press / Splash News
Jamie Dornan
Jamie Dornan und Amelia WarnerE-Press / Splash News
Jamie Dornan und Amelia Warner
Seid ihr auch der Meinung, dass die Filme das Thema Sex zugänglicher gemacht haben?1883 Stimmen
1525
Ja, definitiv.
358
Nein, ist schließlich nicht der erste Film mit sexueller Handlung...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de