Wenn das kein vielversprechender Sprung in die Fußstapfen seines Idols war! In der neunten Folge von DSDS wollte es Philipp Zink wissen: Der 19-jährige Nachwuchsmusiker stellte sich der knallharten Jury aus Poptitan Dieter Bohlen (64), Mousse (51) T., Ella Endlich (33) und Carolin Niemczyk (27) – letztere sollte den Sunnyboy im Fall der Fälle als Joker stützen. Den hat der Strahlemann aus Offenburg aber gar nicht gebraucht!

Ganz so rosig begann das Vorsingen allerdings nicht: Mit einer musikalischen Auswahl aus Tim Bendzkos (32) "Ich laufe" und Wincent Weiss (25)' "Feuerwerk" versuchte Philipp, die Juroren zu beeindrucken. Die Entscheidung fiel tatsächlich auf den Hit des Ex-DSDS-Kandidaten von 2013 – ob dessen Bewunderer aus Offenburg dem direkten Talentvergleich standhalten konnte? In den Augen von Qutasch-Kommentator Dieter auf jeden Fall: "Du stehst genau auf demselben Stern, wie Wincent damals. Der war auch nicht besser als du – aber er konnte sich steigern", endete sein Feedback zugunsten des Castingkandidaten.

Auch von den anderen Hütern des Pults konnte Philipp ein klares "Ja" einsacken – bis auf die eine Frau, in die er seine Hoffnung gesetzt hatte: Für Caro war der Newcomer nicht konzentriert genug.Gott sei Dank schaffte es der Jeansjackenträger auch ohne Notfalls-Los in die nächste Runde.

Dieter Bohlen beim DSDS-Finale 2018
Getty Images
Dieter Bohlen beim DSDS-Finale 2018
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Heino, DJ Antoine, Mandy Capristo und Dieter Bohlen, DSDS-Jury 2015
Getty Images
Heino, DJ Antoine, Mandy Capristo und Dieter Bohlen, DSDS-Jury 2015
Wie fandet ihr Philipps Auftritt?139 Stimmen
92
Super!
47
Eigentlich nicht so pralle...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de