Sie ist nicht so locker, wie ihre Fans vermutlich denken! Die Moderatorin Verona Pooth (49) ist ein echter Familienmensch und könnte sich mit fast 50 sogar noch ein drittes Kind vorstellen. Mit ihren zwei Söhnen Rocco (6) und San Diego (14) hat sie allerdings auch schon viel um die Ohren – besonders das Benehmen ihrer Sprösslinge liegt ihr sehr am Herzen. Verona setzt daher auf knallharte Regeln für ihre Jungs!

"Also ich hasse den deutschen Satz 'ausprobieren müssen wir alles mal' – nein, müssen wir nicht", erklärte die Ehefrau des Unternehmers Franjo Pooth (48) energisch in einem Interview mit Bunte. Dieser Erziehungsansatz gilt momentan vor allem für den Teenager Diego. Diesem muss die 49-Jährige manchmal ziemlich deutlich erklären, weshalb er bestimmte Dinge noch nicht darf: "Ich sage immer: 'Komm mir nicht mit Zigaretten oder Alkohol, dafür bist du einfach zu klein!'" Laut Verona soll sich der 14-Jährige erst einmal auf die Schule konzentrieren.

Der TV-Beauty ist es außerdem wichtig, dass ihr Ältester regelmäßig Sport treibt. Deswegen bekam er auch schon im jungen Alter die Möglichkeit, sich mit Sportarten wie Boxen zu beschäftigen: "Die Dinge baue ich so langsam auf, damit er merkt, dass man auch damit erfolgreich sein kann und nicht nur mit feiern und exzessiv leben. ich finde das nicht gut", erläuterte Verona weiter.

Verona und Rocco Pooth bei "6 Mütter"MG RTL D / Endemol Shine
Verona und Rocco Pooth bei "6 Mütter"
Verona Pooth macht ein SelfieInstagram / verona.pooth
Verona Pooth macht ein Selfie
Verona und San Diego PoothInstagram / verona.pooth
Verona und San Diego Pooth
Findet ihr, Verona ist zu streng?1748 Stimmen
200
Ja, mit 14 sollte man auch schon ein bisschen mehr ausprobieren dürfen!
1548
Nein, es ist megawichtig, Kids klare Regeln zu setzen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de