Woran genau leidet Stefanie Giesinger (21)? Vor wenigen Stunden grüßte das Model seine Fans via Instagram aus einem Krankenhausbett. Steffi wollte ihre Follower wissen lassen, dass sie gerade eine Operation überstanden hatte und es ihr gut gehe – stolz präsentierte sie zudem die Spuren des Eingriffs. Es ist bei Weitem nicht das erste Mal, dass Stefanie in einer Klinik behandelt werden musste. Promiflash erklärt, was genau die Beauty hat und wie unfassbar dramatisch ihr bisheriger Leidensweg schon aussah.

2014 nahm die gebürtige Kaiserslauterin an der Castingshow Germany's next Topmodel teil – und während sich die spätere Gewinnerin allmählich zur Favoritin mauserte, offenbarte sie ihre traurige Story: Seit ihrer Geburt leidet Steffi an einer Darmverdrehung, eine Krankheit, die sie selbst auch als "Wandergedärme" bezeichnet, und die darin besteht, dass der Dünndarm über sich selbst zurückrollt und Gefäße abklemmt. Nahrungsaufnahme, Verdauung und Blutfluss können dabei in lebensbedrohlichem Maße eingeschränkt werden. Festgestellt wurde Stefanies Erkrankung, als sie als süße Neunjährige regelmäßig im Krankenhaus landete. Mit 13 Jahren verschlechterte sich ihr Zustand erneut so stark, dass sie es fast nicht überlebt hätte. "Die Ärzte haben mir auch gesagt, dass noch nie ein Mensch diese Krankheit überlebt hat und dass sie nichts mehr für mich machen können", verriet sie Anfang 2017 im ProSieben-Interview.

Von dem Moment an, in dem die Beauty mit GNTM in die Öffentlichkeit trat, stand sie selbstbewusst zu ihrer Krankheit. Im Finale der Show machte Steffi sogar stolz auf sie aufmerksam: Sie trug ein selbst designtes Kleid, das ihre Narbe freiließ. In den folgenden Jahren teilte die heute 21-Jährige stets bei Social Media mit, wenn sie mal wieder im Krankenhaus gelandet war. Und das geschieht fast schon in regelmäßigen Abständen. Dramatisch wurde es im März 2015, als Steffi eine Not-OP brauchte. "Ich habe eigentlich immer Angst, dass etwas passiert. Ich könnte ja jederzeit zusammenbrechen. Das ist alles so unberechenbar", verriet sie damals emotional gegenüber der InTouch. Im Herbst 2016 dann der nächste dramatische Moment: Wegen ihrer Magenprobleme muss sich das Model ein weiteres Mal in eine Klinik einliefern lassen. Und im Dezember 2017 muss sie nicht nur erneut stationär behandelt, sondern sogar mit einer Magensonde ernährt werden.

Angesichts ihres harten Kampfes und all der Strapazen, die mit ihrer Erkrankung einhergehen, grenzt es an ein Wunder, dass Steffi den harten Alltag eines Models bewältigen kann. 2017 offenbarte sie nämlich tatsächlich, dass sie im Verlauf eines Jahres sechs Mal ins Krankenhaus musste! Ihre Fröhlichkeit verliert Stefanie selbst nach der jetzigen, erneuten Operation nicht – tapfer zeigt sie ihren Fans sogar ihre riesige OP-Narbe!

Stefanie Giesinger im KrankenhausInstagram / Stefanie Giesinger
Stefanie Giesinger im Krankenhaus
Stefanie Giesinger im "Germany's next Topmodel"-Finale 2014Eichentopf,Ulrik/ActionPress
Stefanie Giesinger im "Germany's next Topmodel"-Finale 2014
Stefanie GiesingerInstagram / stefaniegiesinger
Stefanie Giesinger
Stefanie Giesinger mit ihrer OP-WundeInstagram / stefaniegiesinger
Stefanie Giesinger mit ihrer OP-Wunde
Kanntet ihr das ganze Ausmaß von Stefanies Leiden?1241 Stimmen
855
Ja, ich verfolge ihre Karriere von Anfang an und wusste, wie schlimm ihre Krankheit ist
386
Nein, dass es so dramatisch ist, wusste ich bisher nicht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de