Da hat Blac Chyna (29) ja noch einmal Glück gehabt! Seit Monaten liegt die Rapperin im gerichtlichen Clinch mit ihrem Ex-Verlobten Rob Kardashian (31): Der Vater ihrer Tochter Dream Renee (1) hatte die einstige Stripperin verklagt, nachdem sie ihn unter Drogeneinfluss mehrfach angegriffen und sogar versucht hatte, ihn mit einem Ladekabel zu erdrosseln. Nach einiger Zeit hatte sich auch seine Halbschwester Kylie Jenner (20) in den Streit eingebracht. Jetzt ist Chyna ihre Ex-Fast-Schwägerin aber los: Die Beauty hat ihre Klage fallen gelassen!

Ein Problem weniger: Wie TMZ jetzt berichtet, soll die frischgebackene Mama die Anschuldigungen gegen die 29-Jährige nun doch zurückgezogen haben. Damit erleichterte sie die Schuldzuweisungen gegen Chyna um Tausende von Dollar: Die zweifache Mutter war von der Kardashian-Familie auf schlappe 100.000 Dollar Schadensersatz verklagt worden, unter anderem, weil sie zahlreiche Eigentümer des Klans im Alkoholrausch zerstört hatte.

Ob Kylie in ihrer aktuellen Lage einfach keine Lust mehr hatte, sich mit der Klage auseinanderzusetzen? Schließlich wurde die 20-Jährige erst Anfang Februar zum ersten Mal Mutter der kleinen Stormi Webster. Wundert euch der Rückzieher der Kurvenprinzessin? Stimmt in der Umfrage darüber ab.

Rob Kardashian und Blac Chyna im Sky Beach Club in Las VegasDJDM/WENN
Rob Kardashian und Blac Chyna im Sky Beach Club in Las Vegas
Kylie Jenner und Blac ChynaWENN; Frazer Harrison/Getty Images
Kylie Jenner und Blac Chyna
Kylie Jenner mit ihrer Tochter StormiInstagram / kyliejenner
Kylie Jenner mit ihrer Tochter Stormi
Überrascht euch Kylies Rückzieher in der Klage?1431 Stimmen
713
Total! Damit hätte ich nicht gerechnet.
718
Nee, sie hat momentan keine Lust darauf.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de