Hat sich Sally (17) die Kritik aus den Fingern gesaugt? Es war einer der Aufreger der vergangenen Germany's next Topmodel-Folge: Bei einer Miss-Topmodel-Wahl sollten sich die Kandidatinnen gegenseitig kritisieren. Abigail traf es besonders hart: Mitstreiterin Sally unterstellte ihr in einer krassen Diss-Rede Unauthentizität und fehlende Wandelbarkeit – und löste damit eine richtige Debatte aus. Auch die frisch ausgeschiedene Stephanie Groll verriet nun, was sie von der Hate-Tirade hielt!

In einem Facebook-Livestream plauderte die Brünette über die aktuelle Episode der Castingshow, nahm dabei auch Bezug auf Sallys fiese Äußerungen – und konnte diese so gar nicht nachvollziehen: "Ich finde Toni und Abigail richtig toll. Die haben alles, was man fürs Modeln braucht. Und die haben auch den nötigen Pepp." Sally verurteilen wolle sie aber dennoch nicht: "Sally ist eine sehr eigene Persönlichkeit. Sie ist sehr direkt. Damit muss man klarkommen. Ich hatte aber keine Probleme mit ihr. Ich mag sie."

Weder bei der Jury noch bei den Zuschauern kamen Sallys Worte besonders gut an. Im Netz schwemmte der Blondine jetzt selbst sogar eine regelrechte Hasswelle entgegen. An der 17-Jährigen perlen gemeine Kommentare aber anscheinend einfach ab: "Ich weiß, wer zu mir hält! Ich bereue nichts!", machte sie auf Instagram klar.

Sally, GNTM-KandidatinInstagram / sally.topmodel.2018
Sally, GNTM-Kandidatin
Stephanie Groll, GNTM-KandidatinInstagram / steffigroll
Stephanie Groll, GNTM-Kandidatin
Sally, GNTM-KandidatinInstagram / sally.topmodel.2018
Sally, GNTM-Kandidatin
Fandet ihr Sallys Worte auch unberechtigt?1049 Stimmen
802
Ja!
247
Na ja, ganz unrecht hatte sie wohl nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de