Das wurde auch Zeit! Bereits vor fast zwei Jahren reichte Amber Heard (31) die Scheidung von Johnny Depp (54) ein. Nach einem heftigen Rosenkrieg und üblen Misshandlungsvorwürfen einigte sich das Schauspielerpaar im August 2016 auf die Konditionen und im Januar 2017 wurde ihr Ehe-Aus amtlich. Sieben Millionen US-Dollar bekam Amber durch den Vergleich und die wollte sie komplett an wohltätige Zwecke spenden. Das soll die "Justice League"-Darstellerin jetzt auch endlich gemacht haben.

Schon 2016 erklärte Amber, dass ihr Geld an die Organisation "American Civil Liberties Union" (ACLU) – sie setzt sich gegen Gewalt an Frauen ein – und an das Kinderkrankenhaus in Los Angeles gehen solle. Die Klinik erhielt nun einen Millionenbetrag von der Hollywood-Beauty, wie die veröffentlichte Spendenliste des Children's Miracle Network Hospital beweist. Dort wird das Leinwandsternchen unter den Geldgebern aufgeführt, die zwischen einer und 4,9 Millionen Dollar gestiftet haben – die genaue Höhe bleibt unklar.

Die Unterstützung des Krankenhauses war Amber eine Herzensangelegenheit. People erklärte sie dazu: "Mein wohltätiges Engagement drehte sich schon immer um medizinische Versorgung, besonders von Frauen und Kindern. Medizinische Versorgung ist für mich ein grundsätzliches Menschenrecht und eine Notwendigkeit."

Amber Heard bei der Premiere von "Justice League"Neilson Barnard/Getty Images
Amber Heard bei der Premiere von "Justice League"
Amber Heard und Johnny DeppMatt Roberts/GettyImages
Amber Heard und Johnny Depp
Amber Heard und Johnny Depp im Januar 2016Jason Merritt / Getty Images for PSIFF
Amber Heard und Johnny Depp im Januar 2016
Versteht ihr, warum Amber so lange mit der Spende gewartet hat?1405 Stimmen
594
Ja, es geht schließlich um viel Geld und da muss alles richtig gemacht werden
811
Nein, das ist schon komisch


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de