Sein junges Leben bestand in den letzten Jahren aus Kämpfen: gegen Krankheit, gegen Depressionen, gegen Burn-out. Trotzdem starb Star-DJ Avicii am Freitag im Alter von nur 28 Jahren. Die Todesursache ist noch nicht bekannt. Aber vor seinem Tod sprach der junge Schwede über seine großen Probleme, die ihn zu der Entscheidung zwangen, seine Bühnenkarriere fürs Erste auf Eis zu legen.

2016 zog sich der bürgerliche Tim Bergling aus dem Rampenlicht zurück, hing die Bühnenkarriere an den Nagel, um sich auf sich selbst und die Produktion neuer Musik zu konzentrieren. In einem seiner letzten Interviews verriet er THR im Jahr 2016: "Ich musste das machen, für meine Gesundheit. Diese Gesellschaft war nichts für mich. Es waren nicht die Shows und nicht die Musik. Es war immer alles andere, das Zeug drum herum, das sich für mich nie natürlich anfühlte. Alle anderen Teile, die dazugehören, wenn man Künstler ist." Vor allem seine Psyche habe darunter stark gelitten: "Ich bin generell eher introvertiert. Es war immer sehr hart für mich. Ich habe viel zu viel negative Energie aufgenommen."

Besonders tragisch: Ein Jahr später schien sich Avicii wieder auf dem Weg der Besserung zu befinden. "Das ist das erste Jahr, in dem ich irgendwie normal leben kann, zum ersten Mal in acht Jahren oder so. Es ist wirklich cool, mal ein Jahr freizuhaben", schwärmte er bei BBC Radio 1.

Avicii, DJRich Polk/Getty Images for Rolling Stone
Avicii, DJ
Avicii, Star-DJUniversal Music
Avicii, Star-DJ
Avicii und Raquel BettencourtWENN
Avicii und Raquel Bettencourt


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de