Castingjobs sind bei den Germany's next Topmodel-Kandidatinnen heiß begehrt. Sie sind oftmals das sichere Ticket für die nächste Runde und machen sich natürlich extrem gut auf dem Modellebenslauf. Aber gibt's noch mehr positive Nebeneffekte? Schließlich stecken sich professionelle Shootingstars für solche Deals ordentlich Gage in die Tasche. Teilnehmerin Jennifer (23) verriet jetzt, ob es beim Showformat für solche Errungenschaften auch Bares auf die Kralle gibt.

In einem Instagram-Livestream stellte sich Jennifer den Fragen ihrer Fans. Als ein Follower wissen wollte, ob es für die begehrten Aufträge auch eine extra Entlohnung gäbe, lüftete die 23-Jährige das bisher wohl gehütete Geheimnis: "Ja, man bekommt eine Vergütung dafür. Man macht es nicht ganz umsonst, deshalb sind die Jobs natürlich auch so wichtig", klärte die brünette Beauty auf.

Fehlende Jobs bedeuten jedoch nicht nur keine Kröten, sondern rufen bei der Jury auch Zweifel am Modelpotenzial des jeweiligen Mädchens hervor. Weil Jennifer bisher noch keinen Kunden von sich überzeugen konnte, steht sie in der nächsten Folge im Doppel-Shoot-Out.

Jennifer, Kandidatin bei "Germany's next Topmodel"Instagram / jennifer.topmodel.2018
Jennifer, Kandidatin bei "Germany's next Topmodel"
Jennifer, GNTM-KandidatinInstagram / jennifer.topmodel.2018
Jennifer, GNTM-Kandidatin
Jennifer, GNTM-KandidatinInstagram / jennifer.topmodel.2018
Jennifer, GNTM-Kandidatin
Glaubt ihr, Jennifer wird das Shoot-Out erfolgreich meistern?3067 Stimmen
1108
Ja! Sie hat total Modelpotenzial.
1959
Na ja. Ich glaube, die anderen Mädchen sind besser.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de