Wie wird Meghan Markle (36) wohl auf diese schlimme Nachricht reagiert haben? Laut eines amerikanischen Online-Portals soll ihr Vater Thomas Markle Sr. vor sechs Tagen einen Herzinfarkt gehabt und seine Teilnahme bei der royalen Hochzeit am Samstag abgesagt haben. Für die Braut bestimmt ein echter Schock. Denn nicht nur der Gesundheitszustand ihres Papas dürfte ihr Sorgen bereiten, sondern auch die große Frage: Wer führt die Schauspielerin an diesem besonderen Tag zum Altar?

Erst vor wenigen Tagen verkündete der Kensington Palace, dass Thomas Markle seine Meghan zum Altar begleiten wird. Ganz traditionell als Vater-Tochter-Gespann. Doch daraus wird jetzt offenbar nichts. Doch hat der britische Hof einen Plan B? Wer führt die schöne Braut nun durch die St Georg's Chapel? Eine Möglichkeit wäre, dass diesen Job ihre Mama Doria übernimmt. Sie würde Papa Thomas wohl am ehesten ersetzen können. Vielleicht gibt es aber auch die ganz große Überraschung und die baldige Herzogin wird von ihrem Schwiegervater Prinz Charles (69) begleitet. Damit würde das Königshaus zumindest mal wieder zeigen, wie modern sie inzwischen geworden sind. Eine weitere Variante wäre, dass eine gute Freundin mit Meghan den Weg durch die Kirche teilt. Oder aber: Die Suits-Darstellerin geht den Gang allein entlang – am Ende wartet ja zum Glück ihr Liebster Prinz Harry (33)!

Einen richtigen Plan gibt es für so einen Fall offenbar nicht. Die britischen Royals müssen sich jetzt eine Alternative überlegen, mit der alle gut zurechtkommen: Sowohl Meghan, als auch das eigentlich strenge Hofprotokoll.

Meghan und Thomas Markle Sr.Tim Stewart / Splash News
Meghan und Thomas Markle Sr.
Prinz Harry und Meghan Markle nahe des Kensington PalaceChris Jackson/Getty Images
Prinz Harry und Meghan Markle nahe des Kensington Palace
Meghan Markle als Baby mit ihrem Vater Thomas MarkleInstagram / meghanmarkle
Meghan Markle als Baby mit ihrem Vater Thomas Markle


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de