Jetzt bekam sie die Quittung für ihr Verhalten! In einem rassistischen Posting hatte Schauspielerin Roseanne Barr (65) vor Kurzem eine ehemalige Beraterin von Barack Obama (56) beleidigt. Darufhin wurde das geplante Revival der 90er-Jahre Serie Roseanne gecancelt. Zahlreiche Kollegen bezogen gegen die 65-Jährige Stellung und auch das Opfer Valerie Jarrett (61) meldete sich zu Wort. Nun scheint Roseanne die Sache zu bereuen und entschuldigt sich im Netz für ihre Äußerungen!

In mehreren Nachrichten auf Twitter bat die "Roseanne"-Hauptdarstellerin um Vergebung: "Valerie Jarrett, ich möchte mich bei Ihnen entschuldigen. Es tut mir sehr leid, Sie verletzt zu haben. Ich hoffe, Sie nehmen meine aufrichtige Entschuldigung an." Die Schauspielerin hatte sich in einem Tweet abfällig über Jarretts Aussehen und ihre Politik geäußert. So hatte sie die Politikerin als Produkt einer "muslimischen Bruderschaft und Planet der Affen" bezeichnet. Ihren "unsensiblen Tweet und geschmacklosen Humor" bereue sie nun, schrieb Roseanne.

Außerdem bedaure sie, dass so viele Leute ihre Jobs durch das "Roseanne"-Aus verlieren mussten. Während des Skandals erhielt die Komikerin allerdings von ihren Fans auch viele unterstützende Nachrichten. Dafür bedankte sie sich, machte aber auch klar, dass sie von ihrer Community nicht weiter in Schutz genommen werden wolle.

Valerie Jarrett in New York CityBryan Bedder/Getty Images for Town & Country
Valerie Jarrett in New York City
Roseanne Barr bei der Premiere vom "Roseanne"-RevivalAlberto E. Rodriguez/Getty Images
Roseanne Barr bei der Premiere vom "Roseanne"-Revival
Der Cast von "Roseanne"Alberto E. Rodriguez/Getty Images
Der Cast von "Roseanne"
Wie findet ihr das Serien-Aus nach dem Tweet?1141 Stimmen
604
Das war die richtige Entscheidung. So ein Verhalten kann man nicht tolerieren.
537
Unnötig. Was hat die Serie denn mit dem Tweet zu tun? Sehr schade!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de