Jetzt wendet sie sich an die Öffentlichkeit! Monatelang hat die frühere Basketballlehrerin Andrea Constand für ihr Recht gekämpft, nachdem sie Schauspieler Bill Cosby (80) beschuldigt hatte, sie im Jahr 2004 sexuell missbraucht zu haben. Bereits im Mai dieses Jahres hat eine Jury den einstigen "Die Bill Cosby Show"-Star tatsächlich für schuldig gesprochen. Während Bill momentan auf die Verkündung seines Strafmaßes wartet, wendet sich das Opfer jetzt das erste Mal an die Öffentlichkeit und berichtet in einem TV-Interview von dem Missbrauch!

Gegenüber NBC-Moderatorin Kate Snow schilderte sie jetzt den genauen Tathergang von vor vierzehn Jahren: "Er hatte drei blaue Pillen in seiner Hand. Und er streckte seine Hand aus und ich fragte: Wofür sind die? Und er sagte: Sie helfen dir, zu relaxen." Auf die Frage, ob es sich bei den Pillen um ein pflanzliches Arzneimittel handle, soll Bill zwar Nein gesagt haben. Zusätzlich habe er jedoch behauptet, es handle sich bei den Medikamenten um "Freunde", die Andrea einfach nehmen kann.

Daraufhin habe sie die drei Pillen mit Wasser hinuntergeschluckt, weil sie ihm vertraute. Ein Fehler, wie sich nur kurze Zeit später herausgestellt hatte. Andrea erklärte, was nach der Einnahme geschah: "Mein Kopf sagte mir: Beweg deine Hände. Tritt. Kannst du irgendetwas machen. Ich möchte das nicht. Wieso macht diese Person das? Und wieso kann ich auf keine Möglichkeit reagieren. Ich war erschlafft."

Bill Cosby, Montgomery County Courthouse 2018Mark Makela/Getty Images
Bill Cosby, Montgomery County Courthouse 2018
Andrea Constand (m.) mit ihrem AnwältinnenMark Makela/Getty Images
Andrea Constand (m.) mit ihrem Anwältinnen
Andrea Constand während des Prozesses gegen Bill CosbyCorey Perrine - Pool/Getty Images
Andrea Constand während des Prozesses gegen Bill Cosby


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de