Emily Ratajkowski (27) ist eines der bekanntesten Models weltweit. Mit ihrer positiven Einstellung zu ihrem Körper und ihrem Selbstbewusstsein begeistert sie Millionen von Fans. Doch wer glaubt, dass die Schönheit keine Vorbilder mehr hat, irrt sich. Auch die Amerikanerin hadert manchmal mit sich selbst und sieht dann zu ihren berühmten Kolleginnen auf. Eines ihrer größten Idole: Keine Geringere als Kim Kardashian (37)!

Im Interview mit der australischen Elle verriet die 27-Jährige, dass der Reality-TV-Star in ihren Augen das Zeug zur feministischen Ikone habe: "Ich finde, Kim Kardashian ist eine herausragende Feministin. Ich eifere ihr nach, wenn ich einen schlechten Tag habe", verriet die "Blurred Lines"-Darstellerin. Besonders inspirierend finde sie, dass sich die Frau von Kanye West (41) nicht um die Meinung anderer schere: "Ich wäre gerne ein Mensch, der über den Dingen steht, und genau so ein Mensch ist sie."

Dass Kim K. mit ihrer Einstellung nicht nur ein Vorbild ist, sondern tatsächlich etwas bewirken kann, bewies der Keeping up with the Kardashians-Star erst vor Kurzem: Sie überzeugte US-Präsident Donald Trump (71), die zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilte Alice Marie Johnson zu begnadigen. Dass ihr das gelungen ist, machte Kim überglücklich.

Kim Kardashian bei der Met Gala 2018Jamie McCarthy/Getty Images
Kim Kardashian bei der Met Gala 2018
Emily Ratajkowski bei der Premiere von "In Darkness"Zuma / Splash News
Emily Ratajkowski bei der Premiere von "In Darkness"
Kim Kardashian und Donald TrumpInstagram / realdonaldtrump
Kim Kardashian und Donald Trump
Seht ihr in Kim Kardashian auch so feministisches Vorbild?704 Stimmen
315
Absolut! Ich bin ganz Emilys Meinung.
389
Nein, ich sehe das anders.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de