Cristiano Ronaldo (33) wurde die kalte Schulter gezeigt – und das von keinem Geringeren als seinem Mannschaftsmitglied Isco (26)! Für gewöhnlich spielen der Weltfußballer und sein Team-Kollege beide bei Real Madrid und kämpfen gemeinsam für den Sieg ihres Vereins. Bei der WM 2018 standen sich der Portugiese und der Spanier jedoch als Rivalen auf dem Rasen gegenüber – und besonders Cristiano kannte kein Erbarmen mit seinem sonstigen Platz-Buddy!

Während eines Zweikampfes in der Partie Spanien gegen Portugal (3:3) dribbelte Ronaldo den 26-Jährigen kurzerhand aus – der seinem Ärger daraufhin im spanischen Fernsehen Luft verschaffte. "Sprechen Sie mich nicht auf Cristiano an! Ich werde nicht mehr mit ihm sprechen nach dem, was er da neulich getan hat", wetterte er gegen den portugiesischen Stürmer, musste dann jedoch lachen und klärte alles als Scherz auf. Cristiano habe nach zwei Toren bereits ordentlich Selbstvertrauen und damit einfach einen guten Tag gehabt. Böses Blut herrscht also nicht zwischen den beiden Real-Spielern.

Bis Cristiano und Isco wieder gemeinschaftlich auf dem Feld kicken, vergehen noch einige Wochen. Erst einmal müssen sich die Portugiesen gegen Marokko behaupten, während Spanien auf Iran trifft. Vielleicht begegnen sich die zwei ja im Verlauf des Turnieres erneut.

Cristiano Ronaldo und Isco im Februar 2015Getty Images / Gonzalo Arroyo Moreno
Cristiano Ronaldo und Isco im Februar 2015
Real Madrid-Stars Cristiano Ronaldo und IscoGetty Images / Javier Soriano
Real Madrid-Stars Cristiano Ronaldo und Isco
Cristiano Ronaldo und Isco, Spieler bei Real MadridGetty Images / Laurence Griffiths
Cristiano Ronaldo und Isco, Spieler bei Real Madrid
Meint ihr, dieser Vorfall wird dennoch auch in Zukunft zwischen Cristiano und Isco stehen?962 Stimmen
853
Auf keinen Fall. Das ist alles nur ein Scherz. So ist das im Fußball eben.
109
Schön möglich. Aber ich glaube nicht, dass Isco nachtragend ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de