Es war die Schocknachricht für alle britischen Kuppelshowliebhaber: Am Donnerstag wurde bekannt, dass Sophie Gradon, Love Island-Kandidatin von 2016, ums Leben gekommen ist. Ihr Freund Aaron Armstrong bestätigte diese traurige Nachricht auf seinem Social-Media-Profil mit einem rührenden Statement. Nun äußerten sich weitere Weggefährten der britischen Beauty zu ihrem Tod – ehemalige "Love Island"-Kollegen nehmen Abschied von Sophie und bekunden ihre Trauer!

Kurz nach der Todesnachricht meldete sich die Moderatorin der Show zu Wort. Caroline Flack (38) kann den Verlust der Miss Great Britain von 2009 noch gar nicht so wirklich glauben. "Ich bin so traurig. Sie war so eine wundervolle Seele. Meine Gedanken und Liebe ist mit ihrer Familie und ihren Freunden", schreibt die Ex-Freundin von Harry Styles (24) via Twitter. Aber auch ihre Co-Stars Cara De La Hoyde und Olivia Buckland ließen ihrer Trauer freien Lauf.

"Schreckliche Neuigkeiten. Du warst so eine kreative, intelligente Seele. Mir fehlen die Worte", twitterte Olivia emotional auf der Kurznachrichten-Plattform. Bisher ist aber allerdings noch nicht bekannt, woran Sophie gestorben ist. Ein Polizeisprecher erklärte Mirror, dass ein Verbrechen ausgeschlossen werden kann: "Es gibt keine verdächtigen Umstände bezüglich ihres Todes."

Aaron Armstrong und Sophie GradonInstagram / sophiegradon
Aaron Armstrong und Sophie Gradon
Caroline Flack, ModeratorinTristan Fewings/Getty Images
Caroline Flack, Moderatorin
Olivia Buckland, ehemalige britische "Love Island"-KandidatinJeff Spicer/Getty Images
Olivia Buckland, ehemalige britische "Love Island"-Kandidatin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de