In der vergangenen Staffel von Germany's next Topmodel sorgte Zoe Saip für ordentlich Zündstoff. Besonders durch ihren Dauer-Beef mit On-Off-BFF Victoria Pavlas (19) machte die Österreicherin von sich reden. Und obwohl es in der Castingshow für die Blondine schließlich nur für Platz zehn reichte, will sie ihre Model-Karriere nicht an den Nagel hängen. Im Gegenteil: Genau wie ihre einstige Jurorin Heidi Klum (45) will auch Zoe einmal für Victoria's Secrets über den Laufsteg schweben. Doch wie war eigentlich die Zusammenarbeit mit der Modelmama?

"Heidi war nie wirklich da, da sie offenbar viel zu tun hatte", plauderte die Beauty im Interview mit Bild aus dem Nähkästchen. "Wir haben sie nur bei den Drehs getroffen, aber da war sie offen und kümmerte sich um uns", erklärte die 18-Jährige weiter. Eine wirkliche Verbindung konnte sie nur zu dem kürzlich als Juror zurückgetretenen Creative Director Thomas Hayo aufbauen. "Den rufe ich bald wieder an und hole mir Tipps", verriet Zoe dann noch.

Das mit dem Anruf dürfte sich dann aber erledigt haben, schließlich traf sie ihren Mentor auf der Berlin Fashion Week persönlich. Dort absolvierte Zoe einen ihrer ersten Jobs nach ihrer GNTM-Zeit. Und auch, wenn der Laufsteg ihr neues Zuhause werden soll, hat sie noch weitere Pläne für die Zukunft: "Neben dem Modeln will ich bald meinen Schulabschluss nachholen."

Zoe Saip bei GNTMInstagram / saipzoe
Zoe Saip bei GNTM
Zoe Saip, Kandidatin bei "Germany's next Topmodel" 2018Instagram / zoe.topmodel.2018
Zoe Saip, Kandidatin bei "Germany's next Topmodel" 2018
Zoe Saip, Ex-GNTM-KandidatinInstagram / zoe.topmodel.2018
Zoe Saip, Ex-GNTM-Kandidatin
Findet ihr, dass Heidi die Mädels auch außerhalb der Drehs treffen sollte?2427 Stimmen
1317
Ja, so lernen sich alle besser kennen.
1110
Heidi hat viel zu viel zu tun, um das auch noch zu schaffen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de