Das nächste Familienmitglied bringt Herzogin Meghan (36) in eine unangenehme Situation. Erst vor wenigen Tagen hatte ihr Vater Thomas Markle Sr. (74) wieder für Stirnrunzeln gesorgt: Er gab nach seinen ersten umstrittenen Interviews erneut im US-Fernsehen Auskunft über seine Tochter und mutmaßte sogar, sie leide im britischen Königshaus. Nun legt Meghans Halbbruder in einem Brief an Queen Elizabeth II. (92) nach: Er fleht die Monarchin an, die Herzogin möge nicht das gleiche Schicksal wie Prinzessin Diana (✝36) erleiden.

In dem handschriftlichen Dokument, das Radar Online vorliegt, äußert Thomas Markle Jr. große Sorgen um seine berühmte Schwester. Meghans Traum sei es immer gewesen, eines Tages eine Prinzessin wie Diana zu sein, weswegen er es sehr traurig fände, wenn sie in ihrer neuen Rolle neben Prinz Harry (33) versage und darum aus der royalen Familie verbannt würde. Schlimmer noch: Der 52-Jährige fürchtet, Meghan könne ums Leben kommen! "Diana starb, weil sie sich nicht in der royalen Linie unterordnen wollte. Meghan ist ebenso unberechenbar und pfeift auf das royale Protokoll. Wir fürchten, das kann nur in Herzschmerz und Desaster enden – wie bei Diana!", heißt es in dem Brief. Die Queen solle daher gut auf die Ex-Schauspielerin aufpassen.

Bis heute hält sich die Vermutung, Dianas tödlicher Unfall sei eine geplante Aktion gewesen, in die der britische Geheimdienst involviert gewesen sei. Da nun Meghan immer häufiger mit der Mutter ihres Gatten verglichen wird und ähnlich häufig Vorschriften des Adels missachtet, scheint ihr Halbbruder nun um ihr Leben zu bangen. Vor ihrer Hochzeit klang das noch ganz anders: Damals schrieb der Amerikaner dem Brit-Royal noch, Meghan sei hochnäsig und die falsche Wahl für Harry.

Thomas Markle Jr., Halbbruder von Meghan MarkleSplash News
Thomas Markle Jr., Halbbruder von Meghan Markle
Prinzessin Diana 1983Patrick Riviere/Getty Images
Prinzessin Diana 1983
Herzogin Meghan und Queen Elizabeth II.Splash News
Herzogin Meghan und Queen Elizabeth II.
Was haltet ihr von dem Brief?3748 Stimmen
2849
Furchtbar! Das kann er nicht ernst meinen!
899
Ich finde es gut, dass er seiner Sorge um Meghan Ausdruck verleiht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de