"Gefahr" ist für Tom Cruise (56) ein Fremdwort. Der Hollywoodstar dreht seit Jahren alle seine Stunts selbst. Dabei bleiben Verletzungen nicht aus: Beim Dreh zu "Mission: Impossible - Fallout" brach er sich einen Knöchel gleich zweifach und musste mehrere Monate lang pausieren. Dennoch schonte er sich im Anschluss nicht und filmte weitere Stunt-Spektakel. Für den Fall, dass er sich noch einmal verletzten sollte, hat er jetzt angeblich immer einen Wunderheiler in seiner Nähe.

Wie ein Insider gegenüber Radar Online verraten haben soll, reise der "Ethan Hunt"-Darsteller zusammen mit einem mehrköpfigen medizinischen Team – darunter auch ein besonderer Spezialist: "Ein ranghoher Scientologe, der die Heilungsmethode 'Touch Assist' beherrscht, begleitet die traditionellen Ärzte, die Tom folgen, wohin er auch geht." Dieser Mann könne jemanden durch das bloße Auflegen eines einzigen Fingers heilen. Von einer ähnlichen Methode des Handauflegens behauptete der Gründer der Scientology-Kirche einst, damit sogar Tote wiederbeleben zu können. Als bekennender Scientologe möchte der Action-Star wohl auf dieses Heilverfahren nicht verzichten – zwar soll auch er in darin geschult sein, doch man könne es nicht auf sich selbst anwenden.

Die große Begleitgruppe ist allerdings auch kostspielig – bei der Premiere des neuesten Mission: Impossible-Streifens in London mietete Tom eine riesige Suite für mehr als 9.000 Euro pro Nacht. Doch die ständige ärztliche Betreuung hat seinen Grund: "Tom ist extrem stolz darauf, alle seine Stunts selbst zu machen. [...] Als Folge davon hat er Verletzungen erlitten, die bei ihm Schmerzen von Kopf bis Fuß verursacht haben", erklärte die Quelle weiter.

Tom CruiseFlynet - Splash News
Tom Cruise
Filmaufnahmen von "Mission: Impossible - Fallout"Instagram / christophermcquarrie
Filmaufnahmen von "Mission: Impossible - Fallout"
Tom Cruise, SchauspielerSean Thorton/WENN.com
Tom Cruise, Schauspieler
Was sagt ihr zu Tom Cruise Wunderheiler?1450 Stimmen
1224
Das ist doch total verrückt! Als ob das klappen würde...
226
Solange er sich damit sicher fühlt, ist doch alles gut.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de