Demi Lovato (25) will sich Hilfe suchen! Nachdem die Sängerin nach sechs Jahren Abstinenz scheinbar einen Rückfall hatte und am vergangenen Dienstag aufgrund einer Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert wurde, scheint ihr Zustand mittlerweile wieder stabil. Derzeit erholt sie sich noch – nur im Kreise ihrer engsten Vertrauten – in der Klinik. Für die Zeit danach soll sie bereits einer Therapie zugestimmt haben – allerdings nicht zu Hause in Los Angeles!

Wie Radar Online von einem Insider erfahren haben will, werde sich die "Sober"-Interpretin in eine Entziehungsklinik begeben. Jedoch wolle sie sich nicht den ganzen Versuchungen aussetzen, die ihre Heimatstadt mitbringe. "Sie wird nicht dort in den Entzug gehen, wo sie viel Aufmerksamkeit bekommt", erklärte die Quelle weiter. Zu hoch wäre dort das Risiko für einen Rückfall. Denkbar wäre daher das Behandlungszentrum Timberline Knolls im US-Bundesstaat Illinois, wo sich die "Camp Rock"-Darstellerin bereits 2010 Hilfe suchte.

Auch im Krankenhaus soll die 25-Jährige bereits ziemlich abgeschottet von der Außenwelt sein. Zwei Bodyguards sollen Besucher, die keine Erlaubnis von Demis Mutter Dianna De La Garza haben, nicht in Demis Zimmer lassen. Außerdem sollen die angrenzenden Räume auf der Etage leerstehen, damit die Privatsphäre der Musikerin gesichert ist.

Demi Lovato bei den MTV European Music Awards 2017Getty Images / Andreas Rentz
Demi Lovato bei den MTV European Music Awards 2017
Demi Lovato bei einem Konzert in LondonJRP/WENN
Demi Lovato bei einem Konzert in London
Demi LovatoInstagram / ddlovato
Demi Lovato


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de