Wird Demi Lovato (25) den Weg aus der Sucht schaffen? Die Sängerin erholt sich gerade im Krankenhaus von einer angeblichen Überdosis – am Dienstagmittag wurde sie deswegen von Sanitätern aus ihrer Villa abgeholt und in eine Klinik gebracht. Das einstige Disney-Sternchen, das nach schlimmer Suchtmittelabhängigkeit dank Therapie sechs Jahre trocken war, soll nun einen erneuten Entzug anstreben. Doch wird sie den wirklich ernsthaft durchziehen?

Das bezweifelt zumindest ein Bekannter der Beauty im People-Interview – er denkt, dass Demi ihre Sucht sehr gut zu verstecken weiß: "Sie ist ein schlaues Mädchen. Wenn sie Arbeitsverpflichtungen hatte, konnte sie sich zusammenreißen. Doch so war sie schon immer – und das ist wahrscheinlich nicht einmal ihre Tiefpunkt. Demi muss Hilfe wollen. Sie kann nicht dazu gezwungen werden, sich einer Behandlung zu unterziehen." Die Beauty soll ihren erneuten Betäubungsmittel-Konsum so gut verschleiert haben, dass nicht mal viele ihrer engen Freunde darüber bescheid wussten.

In letzter Zeit soll sich die "Sober"-Interpretin immer mehr mit "falschen" Freunden umgeben haben. Diese sollen Demi bei exzessiven Partys immer mit Opioiden versorgt und sich nicht um ihr Wohlergehen geschert haben.

Demi Lovato bei den Billboard Music Awards 2018
Getty Images
Demi Lovato bei den Billboard Music Awards 2018
Demi Lovato bei einem Auftritt im Rahmen des March for Our Lives im März 2018
Getty Images
Demi Lovato bei einem Auftritt im Rahmen des March for Our Lives im März 2018
Demi Lovato, Schauspielerin
Getty Images
Demi Lovato, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de