Kader Loth (45) muss sich noch immer von den Strapazen der vergangenen Monate erholen. Im Februar ließ sie sich aufgrund ihrer Endometrioseerkrankung die Gebärmutter operativ entfernen und verfiel danach in eine schwere Depression. Seit dem Eingriff ist sie in einer Tagesklinik in Behandlung, um ihre psychischen Probleme wieder in den Griff zu bekommen. Nun gönnte sie sich allerdings eine Auszeit von all den Sorgen und flog mit ihrem Mann Ismet Atli in den Sommerurlaub – und zwar auf Empfehlung ihrer Psychologin.

Im Interview mit SpotOnNews erklärte Kader nun, dass sie eigentlich jedes Jahr mit ihrem Mann in die Türkei fliege – in diesem Sommer sogar mit dem Segen ihrer Therapeutin. "Sie ist der Meinung, Sonne und Meer machen gute Laune und könnten die Heilung unterstützen", erzählte die 45-Jährige. Und tatsächlich scheint ihr der Aufenthalt gut zu tun. Sie sei zwar seelisch noch nicht wieder so belastbar, aber insgesamt gehe es ihr schon wesentlich besser als noch vor ein paar Monaten. "Ich denke, dass ich bald aus der Klinik entlassen werde", gab sich die Berlinerin zuversichtlich.

Ob sie sich nach ihrer Entlassung dann ihrem Kinderwunsch widmet? Bereits kurz nach der Entfernung ihrer Gebärmutter machte Kader deutlich, dass sie ihren Traum vom eigenen Nachwuchs nicht aufgeben will. Stattdessen soll das Paar wohl über eine Leihmutterschaft oder eine Adoption nachdenken.

Ismet Atli und Kader LothInstagram / kader_loth
Ismet Atli und Kader Loth
Kader Loth am Strand von AntalyaInstagram / kader_loth
Kader Loth am Strand von Antalya
Kader Loth und Ismet AtliKader Loth / Instagram
Kader Loth und Ismet Atli


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de