Im April dieses Jahres wurde Khloe Kardashian (34) zum ersten Mal Mama. Seitdem zeigte sich die frischgebackene Mutter in den sozialen Netzwerken immer wieder mit ihrem süßen Töchterchen True. Doch am vergangenen Wochenende gönnte sie sich zusammen mit ihren beiden Schwestern Kim (37) und Kendall (22) eine kleine Auszeit vom Mama-Sein – für den guten Zweck. Weil sie ihr Baby währenddessen allein bei seinem Papa ließ, hagelte es nun heftige Kritik im Netz.

Khloe ist rasend vor Wut. Das Schwestern-Trio war auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung in New York und sammelte Spenden für die klinische Forschung für lebensbedrohliche Krankheiten wie Diabetes und Krebs. Ihren kleinen Liebling ließ Khloe zu Hause bei ihrem Freund und Kindsvater Tristan Thompson (27). Als sie daraufhin viele Hater-Kommentare kassierte, holte der Reality-Star via Twitter zum Rundumschlag aus und geigte den Kritikern seine Meinung: "Das Mama-Shaming hat einen Höhepunkt erreicht. Ich bin auf einem Charity Event und werde niedergemacht, weil ich ein Baby habe? Ihr Dad passt auf sie auf. [...] Was ist falsch daran, wenn eine Neu-Mama den Vater für ein paar Stunden übernehmen lässt?"

Das ist aber längst nicht der erste Shitstorm, den Khloe wegen ihres Umgangs mit ihrer Tochter erntet. Vor rund einem Monat schlugen die User im Netz Alarm, weil sie ihrem Kind im Alter von acht Wochen schon Ohrlöcher stechen ließ.

True Thompson, Khloe Kardashians BabyInstagram / khloekardashian
True Thompson, Khloe Kardashians Baby
Tristan Thompson mit seinem Sohn Prince und seiner Tochter TrueInstagram / realtristan13
Tristan Thompson mit seinem Sohn Prince und seiner Tochter True
Khloe Kardashian, Reality-StarInstagram / khloekardashian
Khloe Kardashian, Reality-Star
Findet ihr die Kritik berechtigt?1515 Stimmen
1445
Nein, absolut nicht! Wichtig ist doch nur, dass sich jemand in ihrer Abwesenheit um True kümmert.
70
Ja, True ist noch so jung und braucht ihre Mama.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de