Familienglück durch Krebserkrankung? Rapper Kanye West (41) ist zurzeit in großer Sorge um seinen Vater Ray. Bei dem Fotojournalisten wurde Prostatakrebs diagnostiziert. Vor über zehn Jahren hatte Kanye bereits seine Mutter verloren – und leidet darunter offenbar bis heute. Nach Rays Schockdiagnose soll der Musiker sich daher jetzt intensiv um seinen Papa kümmern. Angeblich hat die schlimme Erkrankung allerdings auch eine positive Seite: Ihre Vater-Sohn-Beziehung soll heute so gut sein wie nie zuvor!

Das verriet zumindest ein Insider dem Onlineportal TMZ. Demnach hätte Kanye sofort alles stehen und liegen gelassen und verbringt nun sehr viel Zeit mit seinem Papa. Zwar sei die Beziehung vorher auch nicht besonders schlecht gewesen, die große Distanz zwischen ihnen jedoch ein Problem gewesen. Immerhin lebt Kanye mit seiner Familie in L.A. und Ray im 3.000 Kilometer entfernten Chicago. Aber nicht nur Kanye selbst, sondern auch seine Ehefrau Kim Kardashian (37) und seine drei Kinder North (5), Saint (2) und Chicago sollen Ray jetzt regelmäßig Krankenbesuche abstatten.

Kanye hatte die Diagnose seines Vaters lange geheim gehalten. Als die Nachricht vor wenigen Tagen bekannt geworden war, hieß es erst, Ray sei an Magenkrebs erkrankt. Mittlerweile ist aber klar, dass es sich bei seiner Krankheit um Prostatakrebs handelt.

Ray West, Kanye Wests VaterKenzo Tribouillard/AFP/Getty Images
Ray West, Kanye Wests Vater
Kanye West in ParisVictor Boyko/Getty Images for Vogue
Kanye West in Paris
Kim Kardashian mit ihrem Ehemann Kanye West und den Kids Chicago, Saint und NorthInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian mit ihrem Ehemann Kanye West und den Kids Chicago, Saint und North


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de