Ein Mitglied der britischen Königsfamilie steht derzeit unter besonders strenger Beobachtung: Herzogin Meghan (37). Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry (33) muss auch der einstige Suits-Star sich an die royalen Gepflogenheiten halten. Doch damit scheint sie sich ab und an etwas schwer zu tun, wie zahlreiche kleine Fauxpas beweisen. Doch auch hierfür weiß die Krone eine Lösung – und hält Meghan bewusst auf Distanz zu den Journalisten.

Das behauptete nun jedenfalls Royal-Reporter Richard Palmer via Twitter: "Wir werden jetzt noch mehr von ihr ferngehalten, als noch vor der Hochzeit. So können wir nicht hören, was sie sagt." Ob die Queen (92) so versucht, Meghan indirekt zum Schweigen zu bringen? Wohl eher nicht. "Ich glaube, es geht dabei darum, ihr Halt zu geben", vermutet Palmer. So könne die Ex-Schauspielerin sich langsam an die ständige Beobachtung gewöhnen, ohne sich die ganze Zeit darum zu sorgen, etwas Falsches zu sagen.

Schließlich ist Meghan seit der Eheschließung mit Harry und ihrer damit einhergehenden offiziellen Ernennung zur Herzogin von Sussex zu verbaler Zurückhaltung verpflichtet – vor allem dann, wenn es um heikle politische Themen geht. Schon vor Kurzem sorgte die US-Amerikanerin für hitzige Diskussionen, indem sie sich positiv über die Lockerung des strikten Abtreibungsgesetztes in Irland äußerte.

Herzogin Meghan, Prinz Harry und Queen Elizabeth IIWPA Pool / Getty Images
Herzogin Meghan, Prinz Harry und Queen Elizabeth II
Herzogin Meghan bei der The Nelson Mandela Centenary ExhibitionArthur Edwards - WPA Pool/Getty Images
Herzogin Meghan bei der The Nelson Mandela Centenary Exhibition
Herzogin Meghan auf einer Ausstellung in LondonWPA Pool/Getty Images
Herzogin Meghan auf einer Ausstellung in London
Wie findet ihr es, dass Meghan bewusst auf Distanz zu den Journalisten gehalten wird?1209 Stimmen
914
Gut! Das ist gerade am Anfang sicher eine Erleichterung für sie.
295
Wie furchtbar! Ihr wird ja richtig der Mund verboten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de