"Ich nehme das, was sie hatte" – mit diesem Spruch vom Nachbartisch endet eine der legendärsten Sequenzen der Filmgeschichte: die Orgasmus-Szene des Filmklassikers "Harry und Sally". Die beiden Hauptfiguren, gespielt von Billy Crystal (70) und Meg Ryan (56), diskutieren in einem Restaurant über Sex. Harry glaubt nicht daran, dass Frauen Männern einen Orgasmus vortäuschen können – prompt legt Sally los und beweist ihm und allen anderem im Lokal das Gegenteil. Nach fast 30 Jahren erklärte die Schauspielerin am Freitagabend, wie es zu dem besonderen Höhepunkt kam.

1989 lief der Kassenrenner in den Kinos – fast dreißig Jahre später wurde Meg nun beim Locarno Filmfestival von einer Zuschauerin zu der berühmten Szene befragt. Die stand damals gar nicht so im Skript! Die Darstellerin beschrieb die Dreharbeiten: "Wir hatten Raum zum Improvisieren", erklärte sie und erzählte weiter: "Da kam ich auf die Idee, dass ich es, statt darüber zu reden, einfach vorführen könnte." Regisseur Rob Reiner ließ die Kameras laufen – ihm gefiel der Fake-Orgasmus so sehr, dass er diese Szene in den Film integrierte

In Locarno erhielt Meg am vergangenen Wochenende den Ehrenpreis des Filmfestivals. Auch privat läuft es für die 56-Jährige gut. Nach mehreren Beziehungsanläufen ist sie mittlerweile wieder mit On-Off-Freund John Mellencamp (66) glücklich – so sehr, dass schon von einer Hochzeit gemunkelt wird.

Schauspielerin Meg RyanGetty Images / Cindy Ord
Schauspielerin Meg Ryan
Meg Ryan bei einer Konferenz in New YorkSplash/ Andrew Schwartz
Meg Ryan bei einer Konferenz in New York
Meg Ryan und John MellencampTK / Splash News
Meg Ryan und John Mellencamp
Kennt ihr die legendäre Szene von "Harry und Sally" ?921 Stimmen
537
Ja natürlich! Die ist doch Kult.
168
Ich habe den Film nicht gesehen, aber ich kenne die Szene.
216
Ich hab den Film noch nie gesehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de