Da ist Kim Kardashian (37) offenbar gehörig ins Fettnäpfchen getreten! In der Nacht von Donnerstag auf Freitag feierte die kleine Schwester des Reality-Stars – das plötzlich erblondete Nesthäkchen des berühmten Kardashian-Jenner-Clans, Kylie (21) – ihren 21. Geburtstag. Zusammen mit Ehemann Kanye West (41) war Kim natürlich mit von der Partie. Doch die Mega-Fete mit Barbie-Motto in Los Angeles wird nun von schweren Vorwürfen überschattet. Hat It-Girl Kim etwas gegen Schwule und Lesben?

Eine unglücklich geratene Wortwahl der Kurven-Queen lässt diese Vermutung zu. Wie so häufig entzündete sich der Streit auf Instagram: Das Male-Model Tyson Beckford (47) hatte ein Foto, das Kim auf Kylies Party zeigt, mit einem besonders kritischen Kommentar versehen. Er schrieb, der Körper der Social-Media-Queen sei fake und der Beauty-Doc habe ihre rechte Hüfte verpfuscht. Dem Beitrag fügte er einen Kotz-Emoji hinzu. Dieses Body-Shaming ließ die Influencerin weder auf sich sitzen noch unkommentiert. "Schwester, wir alle wissen, dass dir das egal ist", donnerte sie ihren Wut-Post heraus. Damit handelte sich die 37-Jährige einen gehörigen Shitstorm ein. Der Vorwurf: Die Bezeichnung "Schwester" würde Tyson unterstellen, dass er schwul sei. Nun stellte Kim in einem Radio-Interview klar: "Alle meine besten Freunde sind schwul. Ich unterstütze die Community." Dies sei auch bei dem heterosexuellen Tyson der Fall, wie er nach Gerüchten um seine sexuelle Orientierung erklärte.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Kim gegen Netz-Hate wehren muss. Stein des Anstoßes ist dabei meistens Kritik an ihrem Körper. Erst kürzlich erntete sie einen Shitstorm für ihre XXS-Taille.

Kim Kardashian, Reality-TV-StarInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian, Reality-TV-Star
Kim Kardashian, Reality-StarInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian, Reality-Star
Kim Kardashian, Reality-StarInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian, Reality-Star
Findet ihr den Shitstorm überzogen?625 Stimmen
508
Ja, sie hat das doch nicht böse gemeint!
117
Nein, sie sollte besser auf ihre Wortwahl achten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de