Die Freundschaft zwischen Jan Ullrich (44) und Til Schweiger (54) ist zutiefst erschüttert! Nach seiner vorübergehenden Festnahme wegen Hausfriedensbruchs in der vergangenen Woche erreichte der Ex-Radsport-Star einen neuen Tiefpunkt. In dem Anwesen des Schauspielers auf Mallorca soll eine Auseinandersetzung eskaliert sein, nachdem der frühere Tour de France-Sieger Drogen konsumiert haben soll und sich immer wieder unerlaubt Zugang verschafft habe. Nun verriet Til: Es liegt an Jan, den ersten Schritt in Richtung Versöhnung zu gehen.

Im Gespräch mit Bild zeigte sich der Filmstar irritiert. Den Vorfall bezeichnete er als "absoluten Wahnsinn", der sich "über Tage angekündigt" habe: "Er kam immer rüber, obwohl ich ihm das ausdrücklich verboten ­hatte. Und kletterte sogar über das verschlossene Tor." Inzwischen sei er darüber aber nicht mehr wütend, sondern nur noch traurig. Zu Jans Therapieplänen gegen die Drogensucht meinte Til: "Ich habe mich gefreut zu hören, dass er das machen will. Ich wünsche ihm dabei viel Glück. Mehr möchte ich dazu nicht sagen."

Was eine Versöhnung anbelangt, hielt sich der 54-Jährige bedeckt. Er stellte klar, dass er das Gespräch mit Jan nicht suchen werde – es sei denn, es gebe bei dem 44-Jährigen eine positive Veränderung. Weiterhin erklärte der Schauspieler: "Ich bin nicht ­wütend. Ich bin traurig."

Til Schweiger, SchauspielerDominik Bindl/Getty Images
Til Schweiger, Schauspieler
Til Schweiger bei "Menschen, Bilder, Emotionen - RTL Jahresrückblick"Sascha Steinbach/Getty Images
Til Schweiger bei "Menschen, Bilder, Emotionen - RTL Jahresrückblick"
Jan Ullrich vor der Tour de France 2006Bryn Lennon/Getty Images
Jan Ullrich vor der Tour de France 2006
Glaubt ihr, dass sich Til und Jan wieder vertragen?1476 Stimmen
731
Ja, warum auch nicht?
745
Eher nicht, dafür ist zu viel vorgefallen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de