Ex-Sportler Lamar Odom (38) kommt aus den Negativ-Schlagzeilen nicht heraus. Erst kürzlich war der einstige Ehemann von Khloe Kardashian (34) in eine Schießerei in New York verwickelt, weil seine Clique in einen Streit mit einer anderen Gruppe geraten war. Die schockierendsten Nachrichten über den ehemaligen Basketballprofi gab es aber wohl im Oktober 2015, als er nach einer Nacht in einem Bordell mit einer Drogenüberdosis in eine Klinik kam. Wie schlimm es damals wirklich um ihn stand, hat Lamar jetzt erzählt.

Der 38-Jährige sprach mit Schauspieler Kevin Hart (39) in dessen YouTube-Show Cold as Balls über die dramatischen Geschehnisse. Lamar verriet schockierende Details. Nach seiner Überdosis hatte er zwölf Schlaganfälle und sechs Herzinfarkte. "Alle Ärzte, die mich untersuchen, sagen, dass ich ein wandelndes Wunder bin", sagte der Kardashian-Ex sichtlich bewegt. Nach dem Konsum von Kokain und diversen Potenzmitteln war Lamar am 13. Oktober 2015 bewusstlos in einem Puff gefunden worden.

Vier Tage lang musste der damalige Noch-Ehemann von Khloe künstlich beatmet werden. Erst nach drei Monaten konnte er das Krankenhaus verlassen. Khloe, die heute mit Basketballer Tristan Thompson (27) zusammen ist, legte damals sogar kurzzeitig die Scheidung auf Eis. Erst im Dezember 2016 wurde sie schließlich finalisiert.

Lamar Odom und Khloe Kardashian bei einer Restaurant-Eröffnung 2009
Getty Images
Lamar Odom und Khloe Kardashian bei einer Restaurant-Eröffnung 2009
Kevin Hart, Hollywood-Schauspieler
Christopher Polk/ Getty Images
Kevin Hart, Hollywood-Schauspieler
Lamar Odom bei einem Spiel der Los Angeles Clippers 2013
Getty Images
Lamar Odom bei einem Spiel der Los Angeles Clippers 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de