Lady Gaga (32) gilt heute als absolute Stilikone. Mit ihren schrillen Outfits und ihrem eigenwilligen Stil ist die Sängerin eine Vorreiterin in Sachen Fashion. Beinahe jeder Look, den die wandelbare Musikerin auf dem roten Teppich präsentiert, sorgt für Schnappatmung bei Designerin und Mode-Experten. Wo sie auch hinkommt, richten sich alle Blicke auf die platinblonde Beauty. Doch einige Produzenten verkannten ihr Potenzial – sie fanden Lady Gaga nicht schön genug für die Bühne.

Wie die "Pokerface"-Interpretin jetzt in einem Interview mit RTL verriet, habe sie es vor ihrem großen Durchbruch 2008 alles andere als leicht gehabt: "Ich habe Songs geschrieben und sie den Plattenfirmen geschickt, aber die wollten, dass andere, also hübschere Mädchen meine Lieder singen." Ein schlimmer Schlag ins Gesicht für die gebürtige New Yorkerin. "Das war schrecklich für mich. Es war meine Musik", erklärte die 32-Jährige weiter. Ob sich die Plattenlabel wohl heute noch über ihre Entscheidung ärgern?

Fakt ist jedenfalls, dass Lady Gaga anschließend nicht die Charts, sondern auch die Leinwand eroberte. In ihrem neuesten Streifen "A Star Is Born" ist die Pop-Diva an der Seite von Bradley Cooper (43) zu sehen. Mit dem Hollywood-Hottie heizte sie kürzlich bei der Premiere des Films sogar die Gerüchte über eine Affäre der beiden ordentlich an.

Lady Gaga bei der "A Star Is Born"-Premiere
Splash News
Lady Gaga bei der "A Star Is Born"-Premiere
Lady Gaga bei den Grammy Awards 2018
Christopher Polk/Getty Images for NARAS
Lady Gaga bei den Grammy Awards 2018
Bradley Cooper und Lady Gaga in Venedig 2018
Getty Images
Bradley Cooper und Lady Gaga in Venedig 2018
Was sagt ihr zu der Meinung der Plattenfirmen zu Lady Gaga?1354 Stimmen
1197
Ich finde das ungeheuerlich.
157
Ich kann ihre Entscheidung nachvollziehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de