Macht er etwa doch einen Rücktritt vom Rücktritt? Robert Redford (82) hatte Anfang August angekündigt nach gut 50 Jahren im Business, seinen Beruf an den Nagel zu hängen. Er wolle nach seinem nächsten Film "The Old Man & the Gun" in den Ruhestand gehen. Allerdings hadert der Hollywood-Star mit dieser Aussage jetzt sehr: Die Ankündigung seines Film-Aus' hält Robert für einen Fehler.

Bei der Premiere seines aktuellen Streifens verriet der 82-Jährige jetzt Fox News: "Nun, es war ein Fehler, zu sagen, dass das mein letzter Film sein wird." Die Aufmerksamkeit für das Leinwandwerk sei daher eine ganz andere gewesen und lenke unnötig ab. "Ich denke, ich hätte mich auch ganz unauffällig aus dem Schauspiel-Business zurückziehen können", fügte er hinzu.

An seiner Entscheidung hält der zweimalige Oscar-Preisträger allerdings fest. Schließlich sei Robert seit seinem 21. Lebensjahr in der Branche aktiv und mittlerweile etwas müde. Seinen Durchbruch hatte der Darsteller bereits 1969 in "Barfuß im Park" an der Seite von Jane Fonda (80).

Robert Redford, SchauspielerGetty Images / Vittorio Zunino Celotto
Robert Redford, Schauspieler
Robert Redford bei einer Filmpremiere im September 2018Getty Images
Robert Redford bei einer Filmpremiere im September 2018
Robert Redford und Jane Fonda in "Barfuß im Park", 1969Collection Christophel
Robert Redford und Jane Fonda in "Barfuß im Park", 1969
Könnt ihr Robert Redford verstehen?58 Stimmen
50
Ja, dadurch kommt bestimmt viel unnötiger Druck auf.
8
Nein, er will schließlich weiterhin aufhören.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de