Täter und Opfer begegnen sich vor Gericht! Kult-Komiker Bill Cosby (81) sitzt zurzeit wieder auf der Anklagebank. Vor wenigen Monaten wurde er in einem Missbrauchsfall schuldig gesprochen. Er soll die Universitätsmitarbeiterin Andrea Constand erst betäubt und dann missbraucht haben. Nun wird über die Strafe des Schauspielers verhandelt – dem TV-Star könnten nämlich bis zu 30 Jahre Haft drohen. Bei dieser Anhörung sagte jetzt auch Andrea aus und verlangte nach Gerechtigkeit.

Wie das Onlineportal Radar Online berichtet, hatte Andrea den Blick während ihrer Aussage die ganze Zeit auf Cosby gerichtet – ein Blick, dem Cosby offenbar immer wieder ausgewichen ist. Am Ende ihrer Aussage sprach Andrea Cosby dann sogar direkt an – und wurde ziemlich emotional: "Ich habe meine Aussage gemacht. Die Jury hat mich gehört, Mr. Cosby hat mich gehört. Das Einzige, worum ich bitte, ist Gerechtigkeit."

Nach Andrea traten auch ihre Schwester, ihre Mutter und ihr Vater in den Zeugenstand und berichteten, wie sehr die heute 45-Jährige damals unter dem Missbrauch gelitten hat. "Sie wirkte depressiv und verletzlich und reagierte nur langsam auf Fragen", berichtete Andreas Vater.

Andrea Constand im Gericht in Norristown
Getty Images
Andrea Constand im Gericht in Norristown
Bill Cosbys Walk-of-Fame-Star, September 2018
Getty Images
Bill Cosbys Walk-of-Fame-Star, September 2018
Bill Cosby vor Gericht
Getty Images
Bill Cosby vor Gericht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de