Sachsen bekommt in dieser Woche hohen Besuch aus dem Norden! Königin Silvia von Schweden (74) reist am Mittwoch nach Leipzig, wird drei Tage in Deutschland verweilen und dabei unter anderem den Juristentag eröffnen. Wer allerdings denkt, dass dafür extra ein roter Teppich ausgerollt wird, der irrt: So bodenständig und vergleichsweise volksnah gibt sich das Oberhaupt des schwedischen Königshauses auf ihrer Reise!

Allein die Anreise verläuft bescheiden: Statt einen Privatjet zu nehmen, kommt die Königin mit einer gewöhnlichen Linienmaschine in Leipzig an. Anschließend hat Silvia einen straffen Zeitplan vor sich. Wie im Kalender auf kungahuset.se vermerkt ist, geht es um 16 Uhr zum Congress Centrum Leipzig, wo die Eröffnung des Juristentages stattfindet – eine öffentliche Veranstaltung, bei der man ihr als "normaler" Bürger nicht nur von Weitem zuwinken, sondern auch direkt dabei sein kann. Danach geht es für die 74-Jährige weiter zu einem privaten Empfang im Gewandhaus. Die Nacht verbringt sie hinterher in einem Luxushotel in der Leipziger City.

Am Donnerstag weiht die Blaublüterin zudem ein Kinderschutz-Zentrum ein, bevor sie am Freitag erneut bei den Juristen ist: Die Mutter von Prinzessin Victoria (41) wird an einer Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltung teilnehmen. Trotz repräsentativer Aufgaben in Leipzig – im Vergleich zu Queen Elizabeth (92) kommt Silvia wohl mit ein bisschen weniger Trara aus!

Königin Silvia von Schweden im April 2018Getty Images
Königin Silvia von Schweden im April 2018
Königin Silvia von SchwedenGetty Images
Königin Silvia von Schweden
Königin Silvia von SchwedenSascha Steinbach/Getty Images
Königin Silvia von Schweden
Hättet ihr gedacht, dass Königin Silvia mit einem ganz normalen Linienflugzeug anreist?363 Stimmen
299
Na klar – das Königshaus wirkte schon immer recht bodenständig!
64
Ganz und gar nicht – für eine Königin ganz sicher auch nicht standesgemäß!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de