Mit ihrer Community teilt Gerda Lewis (25) eine Menge. Ihre Kleidungstipps, ihre Schminkroutine und auch einen Teil ihres Privatlebens können Fans auf dem Social-Media-Account der Schönheit verfolgen. Doch zum sonst scheinbar so strahlenden Influencer-Leben gehören eben ab und zu auch Schattenseiten. Und auch die möchte Gerda ihren Followern nicht vorenthalten. Die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin gesteht plötzlich: In den vergangenen Wochen ging es ihr richtig schlecht!

"Leute, kennt ihr diesen Spruch, dass man erst merkt, wie schlecht es einem ging, wenn es einem wieder besser geht? Genau so ein Gefühl habe ich heute", lässt die Blondine ihre Instagram-Base wissen und offenbart ehrlich: "Ich habe mir die letzten Tage und Wochen eingeredet, dass es mir gut ging, obwohl es mir so schlecht ging." Woran das genau lag, verrät die Wahlberlinerin allerdings nicht. Dass es Gerda inzwischen aber wieder besser geht, merkt man auch daran, dass sie ihren Content komplett umstrukturieren will.

In den vergangenen Wochen sei sie einfach nicht sie selbst gewesen: "Es fängt an, wie durch so etwas wie GNTM, dass man da viel geheim halten musste, wann man rausgeflogen ist, wer wann rausgeflogen ist [...] oder die Sache mit P., dass ich da meinen Mund halten musste und da auch nichts sagen durfte." Irgendwann habe sich die gebürtige Litauerin in ihren Storys gar nicht mehr so gezeigt, wie sie wirklich sei. Mit der Anspielung auf P. meint Gerda vermutlich ihre vermeintliche Ex-Affäre Philipp Stehler (30), die sie laut eigener Angabe geheim halten musste, weil Philipp zu dem Zeitpunkt noch mit Reality-Star Pamela Gil Mata zusammen war.

Findet ihr auch, dass Gerda in letzter Zeit nicht mehr sie selbst war?611 Stimmen
245
Ja, ich habe mich schon gewundert.
366
Nein, ist mir nicht aufgefallen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de