Katy Karrenbauer (55) erlebte in den vergangenen Monaten eine wahre Pechsträhne. Die Schauspielerin, die als Christine Walter in der TV-Serie "Frauenknast" Kultstatus erlangt hatte, eröffnete ihren Fans vor wenigen Monaten eine besorgniserregende Nachricht: Gleich zweimal musste sie an den Stimmbändern operiert werden und danach verletzte sie sich auch noch am Fuß. Nun zog der Serienstar ein nachdenkliches, aber auch hoffnungsvolles Fazit aus dieser niederschmetternden Zeit.

Nachdem die 55-Jährige in einem Werbespot für den US-Netflixhit Orange Is the New Black mitgespielt hatte, stand der erste Eingriff an. Doch daraufhin bekam sie plötzlich immer schlechter Luft, hatte Halsschmerzen und musste wichtige Auftritte absagen. Wie sie Bunte nun verriet, stellten die Ärzte zwei sogenannte Reinke-Ödeme fest, eine Schwellung der Stimmlippen – und prompt ging es für Katy wieder in den OP-Saal. "Dann passierte genau das, was nicht hätte passieren sollen. Es gab Komplikationen und die Narkose-Ärztin verletzte meine Stimmbänder. Als ich aufwachte, wusste ich nicht, ob ich je wieder normal sprechen könnte", erinnerte sich die gebürtige Duisburgerin.

Insgesamt sechs Wochen lang durfte sie kein einziges Wort sprechen. Hinzu kamen weitere Sorgen: So musste sich Katys 85-jährige Mutter einer schweren Herz-Operation unterziehen und sie selbst verletzte sich am Sprunggelenk. Weitere vier Monate Schonung folgten. "Am schlimmsten war die Einsamkeit. Es war eine harte Prüfung, aber ich habe eine Menge gelernt. Geduld zum Beispiel. Und dass ich eine Zeit lang gut mit mir allein klarkomme", resümierte die Schauspielerin.

Taylor Schilling, Katy Karrenbauer und Laura Prepon am Set von "Orange Is the New Black"Facebook / Katy Karrenbauer
Taylor Schilling, Katy Karrenbauer und Laura Prepon am Set von "Orange Is the New Black"
Katy Karrenbauer, SchauspielerinAEDT/WENN.com
Katy Karrenbauer, Schauspielerin
Katy Karrenbauer bei der Verleihung des "Deutschen Filmpreises" in BerlinAndreas Rentz/Getty Images
Katy Karrenbauer bei der Verleihung des "Deutschen Filmpreises" in Berlin
Wie findet ihr es, dass Katy so offen über ihre Gesundheit spricht?405 Stimmen
363
Toll! Ich sehe keinen Grund, der dagegen spricht.
42
Sie muss sich niemandem erklären, finde ich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de