Sie kennen sich schon seit vielen Jahrzehnten und sind seit ihrer Kindheit beste Freunde – kann Matt Damon (48) seinen Kumpel Ben Affleck (46) nach seinem Entzug auf die richtige Spur bringen? In den vergangenen Monaten haben sich Freunde, Familie und Fans große Sorgen um den Schauspieler gemacht. Der dreifache Vater hatte einen Alkoholrückfall und wurde von seiner Noch-Ehefrau Jennifer Garner (46) in eine Entzugsklinik gebracht. Nun ist Ben wieder draußen – und es scheint ihm viel besser zu gehen. Ein Grund dafür ist vermutlich auch Matt.

Momentan scheint der Familienvater nur noch eine ambulante Therapie zu besuchen. Der 46-Jährige ist schon wieder voll bei der Arbeit und dreht gerade den Film "Torrance". Darin spielt er einen Abhängigen. Abseits des Filmens hat er sich jetzt mit Matt und Jimmy Kimmel (50) einen entspannten Männerabend bei einem Baseballspiel seines Lieblingsteams Boston Red Sox gegönnt. Auf den Bildern vom Match ist zu sehen, wie Matt seinen Freund immer wieder herzt und umarmt, der strahlt wiederum. Es scheint Ben wieder richtig gut zu gehen.

Ob Matt seinen Buddy auch ein wenig auf die Schippe nahm? Er erschien gemeinsam mit Jimmy in einem Partner-T-Shirt. Auf beiden stand "Ich bin mit dem Blödmann hier", darunter ein Pfeil, der auf den jeweils anderen zeigte. Im Laufe des Spiels tauschte Matt aber kurzzeitig seinen Platz mit Ben, sodass der Pfeil auf ihn gerichtet war.

Ben Affleck und Matt Damon in BrentwoodBauer Griffin / MEGA
Ben Affleck und Matt Damon in Brentwood
Matt Damon und Ben Affleck im Film "Dogma" 1999Action Press / Everett Collection
Matt Damon und Ben Affleck im Film "Dogma" 1999
Ben Affleck mit seinen Kindern Seraphina und SamuelBG004/Bauergriffin.com / MEGA
Ben Affleck mit seinen Kindern Seraphina und Samuel
Glaubt ihr, Matt hilft Ben durch die schwere Zeit?157 Stimmen
142
Ja, ganz sicher.
15
Ach, er kann da auch nicht viel ausrichten. Ben muss den Entzug wollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de