Das wirft wirklich kein gutes Licht auf sie: Aktuell freut sich Herzogin Meghan (37) mit ihrem Prinz Harry (34) auf das erste gemeinsame Kind. Zu Beginn ihrer Reise durch Australien, Ozeanien und Neuseeland gab der Kensington Palace diese freudige Nachricht bekannt. Doch die Babyfreude mit ihrem ersten Ehemann Trevor Engelson (42) wäre wohl nicht allzu groß gewesen. Ein ehemaliger Vertrauter der Ex-Suits-Darstellerin hat jetzt verraten, das Meghan von Trevor einen Schwangerschaftsvertrag verlangte – und der hatte es in sich.

Ein einstiger Freund der heutigen Herzogin plauderte gegenüber DailyMailTV aus, dass Meghan so auf ihre schlanke Figur und Karriere als Schauspielerin bedacht war, dass sie von Trevor vertraglich einen Personal Trainer und einen Ernährungsberater verlangte. So wollte sie nach einer Schwangerschaft schnellstmöglich wieder in Form kommen. "Das Thema kam auf, als sie über die Familienplanung in der nahen Zukunft sprachen", erklärte der Insider. Außerdem wollte sich die ehemalige Schauspielerin ihrer Karriere zuliebe keine allzu lange Babypause gönnen: "Ich bin mir sicher, dass sie auch über eine Nanny gesprochen haben. Der Fokus lag allerdings auf ihrer Gesundheit und ihrem Gewicht."

All diese Forderungen wollte die heute 37-Jährige schriftlich festhalten und von Trevor unterschrieben haben. "Sie hätte kein Nein akzeptiert und das wusste er. Aber das Ende der Ehe kam, bevor sie irgendwelche weiteren Pläne schmieden konnten", erzählte der Freund weiter. Im Jahr 2004 lernten sich Trevor und Meghan kennen, 2011 heirateten sie. Das Ehe-Aus soll zumindest für den Produzenten äußerst plötzlich gekommen sein: Die jetzige Frau von Prinz Harry schickte ihm einfach den Ehering per Kurier zurück.

Herzogin Meghan beim Empfang der neuseeländischen Premierministerin Jacinda ArdernGetty Images
Herzogin Meghan beim Empfang der neuseeländischen Premierministerin Jacinda Ardern
Meghan Markle und Trevor Engelson im Januar 2013Winston Burris/WENN.com
Meghan Markle und Trevor Engelson im Januar 2013
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei einem Empfang in Auckland, NeuseelandGetty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei einem Empfang in Auckland, Neuseeland
Glaubt ihr, an den Gerüchten ist etwas dran?7263 Stimmen
5339
Ja! Warum sollte man sich sowas ausdenken?
1924
Nein. So besessen war sie sicher nicht von ihrer Karriere.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de