Dieses Kleid hat für Herzogin Meghan (37) wohl eine ganze besondere Bedeutung. In den vergangenen 16 Tagen waren die Augen der Öffentlichkeit während der Reise durch Down Under einmal mehr auf die Royal-Lady gerichtet. Nicht nur ihre Schwangerschaft, sondern auch die neuen stylischen Outfits der Gattin von Prinz Harry (34) sorgten für Begeisterung. Dieses spezielle Kleid, das Meghan bei der Ankunft am Auckland War Memorial Museum trug, ist jedoch nicht nur traumhaft schön: Es spielt eine große Rolle in Harry und Meghans Liebesgeschichte!

Echten Royal-Fans dürfte es auf den ersten Blick aufgefallen sein: Dieses blaue Dress hat Meghan schon vor einiger Zeit zum ersten Mal in der Öffentlichkeit getragen. Bereits im Mai 2017 zeigte sich die damalige Suits-Darstellerin in Coworth Park beim Audi Challenge Polo Turnier in dem Outfit. In dem schicken Teil feuerte sie damals ihren heutigen Ehemann Harry während dessen Spiel an.

Während sich Harry und Meghan fast sechs Monate nach ihrer Eheschließung mittlerweile regelmäßig wie verliebte Teenager zeigen, feierten sie im Frühling vergangenen Jahres ihr öffentliches Zärtlichkeitsdebüt. In dem blauen Kleid wurde Meghan am 7. Mai 2017 das erste Mal von ihrem Märchenprinzen vor den Linsen der Fotografen geküsst.

Herzogin Meghan bei einem Polospiel in Coworth Park 2017Tom Buchanan/SilverHub
Herzogin Meghan bei einem Polospiel in Coworth Park 2017
Prinz Harry und Herzogin Meghan, Mai 2017DAVID HARTLEY/REX/Shutterstock
Prinz Harry und Herzogin Meghan, Mai 2017
Herzogin Meghan vor dem Auckland War Memorial MuseumGetty Images
Herzogin Meghan vor dem Auckland War Memorial Museum
Glaubt ihr, das Kleid ist Meghan besonders wichtig?655 Stimmen
542
Auf jeden Fall.
113
Nein, das weiß sie bestimmt schon gar nicht mehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de