Kein Anzeichen von schlechtem Gewissen! Kim Kardashian (38) und Ehemann Kanye West (41) sind mal eben privat in einer Boeing 747 gereist, doch von einer Entschuldigung keine Spur! Kimye teilten die Maschine nach Tokio, die eigentlich für bis zu 660 Personen ausgelegt ist, lediglich mit ihrer Entourage. Auf den Luxusflug folgte ein Shitstorm im Netz, den der Keeping up with the Kardashians-Star nun eher beschwichtigend als entschuldigend abtut.

“Sie ist sich der Reaktionen auf 747 bewusst – es war nicht ihre Idee”, verriet eine Quelle laut dem US-amerikanischen Magazin People. “Sie versucht, Kanye zu unterstützen. Sie erkennt, dass das als unnötig und extravagant angesehen wird, aber sie entschuldigt sich nicht dafür. Sie haben einen anderen Lebensstil und sie erwartet nicht, dass andere Menschen das verstehen”, erklärte die Quelle aus Sicht von Kim weiter.

Genau diesen Lifestyle teilte Kim öffentlich. Mit den Instagram-Clips, in denen sie die Boeing und den Luxusflug präsentierte, erreichte sie rund 121 Millionen Follower. Vielmehr als auf die Negativ-Kritik konzentriert sich der Reality-Star derzeit aber auf seinen Ehemann, für den es als Trump-Unterstützer in diesem Jahr weitaus mehr Kritik hagelte. “Er fühlt sich im Moment sehr inspiriert und kreativ, deshalb möchte sie ihn unterstützen”, so die Quelle weiter.

Kim Kardashian und Kanye West bei einer Fashionshow in New York 2016Getty Images
Kim Kardashian und Kanye West bei einer Fashionshow in New York 2016
Kanye West und Kim Kardashian in New York CityGetty Images
Kanye West und Kim Kardashian in New York City
North West und Kim KardashianSplash News
North West und Kim Kardashian
Wie findet ihr Kims Reaktion?622 Stimmen
256
Sie kann es sich eben leisten, warum sollte sie sich da zurückhalten?
366
Ich finde, sie sollte das alles nicht so offen ausleben


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de