Nicht nur Herzogin Meghan (37) laufen die Bediensteten weg! Nach den Negativschlagzeilen um Prinz Harrys (34) Ehefrau, die angeblich ihr Personal vergraulen soll, zeigt eine Dokumentation nun, dass Schwägerin Herzogin Kate (36) wohl in dieselbe Kerbe geschlagen hat. Als die Liebste von Prinz William im April 2011 in die britische Königsfamilie eingeheiratet hat, gab es auch bei ihr Probleme mit den Angestellten. Wegen Kate sollen damals die Chef-Haushälterin und der Chef-Gärtner gekündigt haben!

William, und vor allem Kate, sind bekannt dafür, ihre Kinder so normal wie möglich erziehen zu wollen, denn auch die Herzogin wuchs ohne Bedienstete auf. Die Angestellten im Palast schienen mit dieser Einstellung nicht klargekommen zu sein und warfen das Handtuch, wie die Amazon-Prime-Dokumentation William & Kate: The Journey jetzt enthüllt. "Sie kocht gerne, sie macht gerne Dinge für William und sie mag die Privatsphäre, die man ohne Bedienstete hat", verrät Journalist Ashley Pearson darin.

Die 36-Jährige kümmere sich – auch heute noch – gern selbst um Kleinigkeiten im Haushalt, soll sich aber mittlerweile an die Gepflogenheiten im Palast gewöhnt haben. Dennoch: Die Herzogin genießt die Zeit ohne Angestellte. "Vor allem aber liebt Kate die Privatsphäre, wenn keine Diener in der Nähe sind", so Royal-Korrespondent Robert Jobson laut The Sun.

Herzogin Kate bei den Olympischen Spielen 2012Getty Images
Herzogin Kate bei den Olympischen Spielen 2012
Herzogin Kate bei den The Tusk Conservation Awards mit Pflaster am Finger im November 2018Getty Images
Herzogin Kate bei den The Tusk Conservation Awards mit Pflaster am Finger im November 2018
Herzogin Kate, Mai 2017Getty Images
Herzogin Kate, Mai 2017
Was haltet ihr von Kates Einstellung?3245 Stimmen
3185
Sie ist so bodenständig – wenn sie den Haushalt allein machen will, lasst sie doch!
60
Ach, sie kann sich aber auch anstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de