Für Martin Kesici (45) ging es von der Ski-Piste in St. Anton direkt ins Krankenhaus nach Berlin! Der Sänger wollte eigentlich dieses Wochenende bei den ProSieben Wintergames an den Start gehen, verletzte sich jedoch schon beim Training schwer: Sein Sturz im Einzel-Kajak fiel so brutal aus, dass Martin sich die Schulter brach und nun höchstwahrscheinlich operiert werden muss. Bereut der verletzte Rocker seine Teilnahme an der schonungslosen TV-Olympiade?

Rotatorenmanschetten-Läsion – so lautet die genaue Diagnose des Arztes. "Ich habe riesige Schmerzen, beim Atmen zieht es bis in die Brust rein. Ich muss den Arm auch erstmal zwei Wochen ruhig stellen", erklärte der 45-Jährige gegenüber RTL. Möglicherweise wartet sogar noch eine aufwendige Operation auf ihn. So müsse er am Montag in Berlin zum MRT, um sicher zu stellen, dass nicht noch Sehnen oder Muskeln verletzt sind. Trotz seines schweren Unfalls steht Martin hinter seiner Teilnahme. "Ich würde jederzeit wieder mitmachen. Bei solchen Shows gibt es halt immer ein gewisses Risiko", sagte er.

Nicht nur Martin verunglückte bei den winterlichen TV-Spielen. Auch Big Brother-Legende Jürgen Milski (55) hatte einen schmerzhaften Unfall – Martin hatte ihn eigentlich ersetzen sollen. Schauspieler Raúl Richter (31) sowie Love Island-Barbie Chethrin Schulze (26) kehrten ebenfalls mit Blessuren in die Heimat zurück. Moderatorin Evelyn Weigert hatte ihre Teilnahme angesichts der Unfallquote schon vor Beginn der Sendung wieder abgesagt.

Martin Kesici, 2013 in BerlinGetty Images
Martin Kesici, 2013 in Berlin
Martin Kesici beim Blutspenden 2014ActionPress
Martin Kesici beim Blutspenden 2014
Martin Kesici, SängerGetty Images
Martin Kesici, Sänger
Waren die "ProSieben Wintergames" eurer Ansicht nach zu hart?459 Stimmen
369
Ja. Die ganzen Verletzten sprechen doch Bände.
90
Nein. Sowas kann nun mal passieren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de