Drohungen von R. Kelly (51)! In der neuen Dokumentation "Surviving R. Kelly" werden die vielfachen Beschuldigungen gegen den Rapper aufgearbeitet. Zum ersten Mal melden sich Frauen zu Wort, die dem US-Amerikaner sexuelle Belästigung und emotionalen Missbrauch vorwerfen und erzählen ihre Geschichten. Unter ihnen: Ex-Frau Andrea Kelly. Wenngleich schon öfter Kritik an R. Kelly geäußert wurde, hat diese Doku eine hohe Brisanz. Jetzt kam heraus: Der 51-Jährige plant, den Sender Lifetime zu verklagen.

R. Kellys Anwalt, Brian Nix, hat laut Berichten der Onlineseite TMZ ein offizielles Schreiben an den US-Kabelsender Lifetime gesendet. Der Inhalt: Eine Warnung davor, die Dokumentation auszustrahlen. Als Begründung gibt Nix an, dass der Inhalt voller Lügen sei. Wenn der Sender auf die Drohung nicht reagiere, werde er die Anschuldigungen vor Gericht tragen. Vom 3. Januar bis zum 5. Januar wird die sechsteilige Dokumentation auf Lifetime zu sehen sein.

Bereits Anfang Dezember war eine Privatvorführung der Doku in New York angesetzt worden. Nach Berichten von The Wrap waren bei dieser Premiere viele der mutmaßlichen Opfer anwesend. Dann der Schock: Nach einer Bombendrohung musste der Saal evakuiert werden. Für die Frauen sei dies aber kein Grund, den Kampf aufzugeben. Im Interview mit People stellt Ex-Frau Andrea klar: "Wir sind Überlebende. Und wir werden nicht mehr schweigen."

R. Kelly während seiner "The Buffet"-TourDaniel Boczarski/Getty Images
R. Kelly während seiner "The Buffet"-Tour
Andrea Kelly bei einem Screening für "Surviving R. Kelly"Getty Images
Andrea Kelly bei einem Screening für "Surviving R. Kelly"
R. Kelly bei einer "Trapped In The Closet"-Vorstellung 2012Getty Images / Ben Gabbe
R. Kelly bei einer "Trapped In The Closet"-Vorstellung 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de