Hat sich die Oscar-Jury etwa gegen Bradley Cooper (44) verschworen? Sein Regie-Debüt “A Star Is Born” verursachte weltweit Begeisterungsstürme. In den Folgemonaten wurde Bradley sowohl für die BAFTA Awards als auch für die Golden Globes nominiert. Bei den Academy Awards wurde er nun zwar als "Bester Schauspieler" nominiert und der Streifen ist ein Anwärter auf den "Besten Film" – Aussicht auf den Oscar für die "Beste Regie" hat Bradley aber nicht!

Fans sind wegen dieser Entscheidung komplett außer sich. “Kein Bradley Cooper für beste Regie Ich verstehe immer noch nicht, wie man acht beste Filme haben kann, aber nur fünf Regie-Nominierungen”, empört sich ein User auf Twitter. Die Fans verglichen dies mit dem Schicksal, welches Ben Affleck (46) 2018 mit “Argo” ereilte. Letzterer hatte aber von den Schlagzeilen profitiert, die dadurch entstanden waren.

Bradley führte bei seinem Werk nicht nur Regie, sondern spielte auch noch die männliche Hauptrolle und sang die Filmsongs selbst. Dabei machte er sogar im Duett mit Co-Star Lady Gaga eine gute Figur. Die Sängerin ist für ihre Rolle in dem Film ebenfalls nominiert, zusätzlich könnte der Song “Shallow” ausgezeichnet werden.

Bradley Cooper und Lady Gaga bei den Golden Globes 2019
Getty Images
Bradley Cooper und Lady Gaga bei den Golden Globes 2019
Oprah Winfrey, TV-Legende
Getty Images
Oprah Winfrey, TV-Legende
Bradley Cooper und Lady Gaga bei den Oscars 2019
Getty Images
Bradley Cooper und Lady Gaga bei den Oscars 2019
Könnt ihr die Wut der Fans verstehen?346 Stimmen
311
Natürlich – ein guter Film hängt doch von einer exzellenten Regie ab!
35
Nein, ich finde, dass das zu differenzieren ist


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de