Alles nur geklaut? Vor Kurzem veröffentlichte Ariana Grande (25) das zweite Lied von ihrem kommenden Album "thank u, next". Nachdem der erste Song, der den Titel des Albums trägt, schon einen YouTube-Rekord gebrochen hatte, sprengt "7 Rings" auch bei Spotify die Bestmarke der meisten Streams innerhalb von 24 Stunden. Doch jetzt muss sich Ari einem heiklen Vorwurf stellen: Sie soll bei einer anderen abgekupfert haben!

Das wirft ihr zumindest die R&B-Sängerin Princess Nokia (30) vor. In einem Video, das sie auf Twitter und Instagram geteilt hatte, aber später wieder löschte – das Video kursiert aber weiterhin im Netz, unter anderem auf YouTube –, spielt sie den Refrain von Arianas "7 Rings", in dem es heißt: "I want it, I got it, I want it, I got it, … ". Währenddessen sagt sie: "Kommt dir irgendwie bekannt vor? Weil mir kommt das echt bekannt vor!" und lässt zum Vergleich den Refrain ihres Songs "Mine" laufen, den sie 2017 auf ihrem Album "1992 Deluxe" veröffentlichte: "It's mine, I bought it, It's mine, I bought it, … " sind die betreffenden Zeilen, und auch der Sound sei ziemlich ähnlich.

Fest steht, dass sich Ari zumindest für den Anfang von einem anderen Lied hatte inspirieren lassen. Die ersten Zeilen sind an "My Favorite Things" aus dem Musical "The Sound of Music" aus dem Jahr 1965 angelehnt.

Princess Nokia in New York, Oktober 2017Getty Images
Princess Nokia in New York, Oktober 2017
Ariana Grande beim iHeartRadio Wango Tango 2018 in Los AngelesGetty Images
Ariana Grande beim iHeartRadio Wango Tango 2018 in Los Angeles
Princess Nokia, SängerinGetty Images
Princess Nokia, Sängerin
Findet ihr den Vorwurf gerechtfertigt?821 Stimmen
331
Ja, die Parallelen sind vorhanden!
490
Nein, das ist Zufall!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de