Mit Kino-Blockbustern wie Der Herr der Ringe, Der Hobbit oder auch dem aufwendigen Remake von "King Kong" hat sich der neuseeländische Regisseur Peter Jackson (57) auf abenteuerreiches Unterhaltungskino spezialisiert. Doch jetzt kehrt der Oscar-Preisträger epischen Mittelerde-Schlachten und monumentalen Fabelwesen den Rücken und widmet sich ganz anderen Giganten. Nämlich den Hit-Giganten der Pop-Geschichte schlechthin: Der 57-Jährige bringt das Ende der Beatles auf die Leinwand!

Auf dem offiziellen Twitter-Account der Beatles wurde nun verkündet, dass der preisgekrönte Filmemacher sich voll und ganz den letzten Wochen der einstigen "Fab Four" aus Liverpool widmen wird. Für das Projekt wurden 55 Stunden Exklusivmaterial herangezogen und 140 Stunden Audioaufnahmen, die im Januar 1969 im Tonstudio aufgenommen worden seien. Darunter befände sich auch der Song-Klassiker "Let It Be", der erst ein Jahr nach der Trennung der Band veröffentlicht wurde.

Paul McCartney (76), John Lennon (✝40), George Harrison (✝58) und Ringo Starr (78) bei der Arbeit zuzusehen, ist für Jackson ein spannendes Erlebnis. "Ich bin aufgeregt und fühle mich geehrt, dass mir dieses bemerkenswerte Material anvertraut worden ist", verkündet der Regisseur auf Twitter und fügt hinzu: "Diesen Film zu machen, wird die pure Freude." Ab wann auch die Zuschauer Mäuschen spielen dürfen, ist noch nicht bekannt.

Paul McCartney, George Harrison, Ringo Starr und John Lennon, die Beatles
Getty Images
Paul McCartney, George Harrison, Ringo Starr und John Lennon, die Beatles
Freut ihr euch auf den Beatles-Film?96 Stimmen
86
Ja, das wird bestimmt toll!
10
Nein, die Beatles interessieren mich nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de